Startseite Registrieren Login Kontakt Impressum
Kurzgeschichten Stories
Schreib, wie Du willst!
Facebook

Mitmachen und Mitgliedschaft

"Kurzgeschichten im Director´s Cut", das bedeutet Geschichten so zu erzählen, wie man sie erzählen möchte. Wem dieses Konzept gefällt, der möge sich selbst daran beteiligen. Gewiss, Kurzgeschichten-Stories ist keine Schreibwerkstatt, in der man von anderen Autoren erfährt, wie man die eigene Geschichte in eine neue Verpackung bringt, so dass sie vielleicht einer größeren Leserschaft gefällt (vielleicht ja auch nicht).

Eigene Kurzgeschichten veröffentlichen

Aber getreu dem Prinzip der Kommunikation 2.0 ist auf dieser Website schon etwas Interaktion vorgesehen: Zunächst einmal kann man natürlich eigene Geschichten veröffentlichen. Das kann beispielsweise eine Story sein, die man auf anderen Portalen so lange der Gruppendiskussion unterworfen hat, bis sie einem selbst nicht mehr gefallen hat. Auf dieser Website ist wiederum die ungeschliffene Originalversion gefragt.

Teilen im sozialen Netzwerk

Teile Deine Geschichte im sozialen Netzwerk und mache sie noch bekannter. Schließlich sollen auch die Freunde aus dem Social-Network etwas davon haben und letztenendes freut sich diese Website auch über jeden zusätzlichen Klick, der aus dieser Umgebung kommt.

Gern gelesen

Soziale Netzwerke sind nicht jedermanns Sache und so verfügt diese Website über einen zweiten (internen) Button, der sich "hab ich gern gelesen" nennt. Um eine Geschichte auf diese Weise zu kennzeichnen, ist eine kostenlose Registrierung notwendig. Das Portal verfügt auch über einen internen Zähler, der Geschichten ausweist, die besonders oft auf diese Weise gekennzeichnet worden sind. Auch hier soll es kein Fehler sein, wenn ein Autor selbstbewusst erklärt, dass ihm seine eigene Geschichte gefallen hat.

Geschichten kommentieren

Und natürlich gibt es auch die Option eigene oder die Geschichten von anderen Autoren zu kommentieren. Dabei ist weniger erwünscht, dass der eine Autor dem anderen Unterricht erteilt, wie man den zu schreiben hat. Viel interessanter ist es zu hören, ob der Leser seinen Spaß gehabt hat und was sich der Geschichtenerzähler und seine Zuhörer wohl bei diesem Text gedacht haben. Und wer doch einmal einen Rechtschreibfehler findet oder ein Komma vermisst, der darf das in den Kommentaren gerne weiter geben. Unerwünschte Kommentare können vom Autoren oder vom Webmaster wieder gelöscht werden.

Für das Einstellen einer Geschichte, das Kommentieren und die Markierung "hab ich gern gelesen" ist eine kostenlose Mitgliedschaft auf dieser Website nötig, für ein "like" bei Facebook ein Account in diesem Netzwerk. Für das Lesen einer Geschichte ist weder das eine noch das andere gefragt.

Hier geht es zur Registrierung