Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben 2020 von Alex268sunn.
Veröffentlicht: 12.05.2020. Rubrik: Unsortiert


Das grösste Geheimnis Teil 2 der Storyline

Jetzt kommt der wirklich Spannende Teil, das, was dieser „Isekai-Anime“ wirklich besonders macht.
Sie versuchten sich besser zu erreichen. Noch immer herrschte strickte Ausgangsperre und immer noch waren schwer zu behandelnde und tödliche Krankheiten im Umlauf. Der Protagonist versuchte ihn heimlich in der Nacht über eine speziell ausgedachte Route zum neuen Haus des Hochbegabten, nach dem Plan nahe bei ihm liegende zum Hochbegabten zu schleichen. Sie trafen aufeinander und richteten einen dunklen PC Raum fast schon Labor im Keller unbemerkt, denn die Eltern sind immer noch im Ausland. Jetzt kann der Hochbegabte endlich unbemerkt an einer verbesserten Zeitmaschiene(Zeitsonde) arbeiten. Er nahm Zwei Quantenteilchen, eines behielt er hier, das anderere setzte er per Parameter in eine fast Lichtgeschwindigkeit rotieren und zwei verschränkte Teichchien können sich Informationen austauschen in jeder Entfernung des Raumes und der Zeit, so kann er mit Messungen sehen, ob es Anomalien gibt. Als der Hochbegabte bemerkte, dass man in manchen Zeiten der Zukunft kein Signal bekam, machte er ein 4D Modell mit den Parametern und der 3D Karte der Erde. Er stellte fest, dass man ab einem Tage, eine Zeitblockade errichtete. Das hat der Hochbegabte auch schon festgestellt. „Also du weisst schon, dass ich schon eine Zeitmaschiene baue.“ „Ja, das haben sie ja schon bereits gewusst, weil sie deine Maschine von dir entnahmen.“ „Ja, dann haben sie eine eigene Maschine nach meiner gebaut, um sie zu informieren, dass man eine Blockade einrichten sollte, damit niemand fremdes in diese Raumzeitberreich gelangt?“ „Ja, das ist richtig. Aber wir sollten zur Zeit reisen, wo die Blockade bis in Millionen von Jahre anfängt.“ „Was, Millionen?, ich habe das aber nicht gesehen.“, sagte der Hochbegabte. „Ich hab grad vorhin rüber gescrollt und die Blockade gibt bis in Millionen von Jahre.“ „Komm lass uns mal zur Blockade hingehen!“ Ich habe das gesagt, weil ich neugierig war und es einfach so wollte. Das Verfahren war sehr kompliziert. Wir mussten uns zuerst ausziehen und einen speziellen halboffenen OP artigen Anzug anziehen, damit wir verkabelt werden konnten, dann wurde , nein, das erzähle ich nicht, ok ja, ich mache das schon, alle Öffnungen des Körpers mit Schläuchen verbinden, damit wir für sagen wir mal, max. 50 Jahre in die Zukunft reisen können. Alles vorbereitet und verkabelt hat das seine KI. Dann konnten wir ohne zu altern in Menschlichen Dimensionen in die Zukunft reisen. Das war schon recht komisch, aber wir fingen an zu schlafen und als wir aufwachten, sah alles normal aus. Es war der gleiche Raum von vorhin. Die KI fragte uns nach 10 Minuten, ob ich dich schon auskabeln kann. Ich sagte natürlich ja, weil ich nicht länger komische Schläuche in meinem Körper haben möchte. Dann dauerte aber der Auskabelungsprozess, den ich selber auch anpacken musste, länger und als ich mein Nahrungsschlauch, das mich für lange Zeit nährte, rausnahm, ging ein Teil der Magenflüssigkeit hoch, das war das eklig. Ich musste fast kotzen. Dem anderen ergings noch schlimmer. Wir hatten nur den Nahrungschlauch raus und der andere probierte zu sagen: “Das es keine andere Möglichkeit gab, als uns in einem Koma so versetzen.“. Wir konnten allerdings nicht raus, weil der Körper noch nicht daran gewohnt war und wir konnten uns noch nicht selbständig ernähren. Die KI hat uns eine Magensonde gelegt, eine Röhre durch die Nase. Es war besser, als das Vorhin, aber wieder zwei Schläuche in der Kehle. Ich fragte mich, wie man aber zurückreisen kann, als ich den ersten Tag mich noch mit Schläuchen erholen muss. Dann wurde endlich der Atemschlauch entfernt und wir konnten uns endlich normal unterhalten. Ich fragte ihn, wie man aber wieder zurückreisen kann? Er sagte, dass es nicht möglich sei, man müsste sich klonen, DNA kopieren, das geht einfach nicht. Ich weiss nicht, ob wir das gleiche Ich wieder werden, wenn wir gelöscht werden und in einer anderen Zeit 1:1 wieder aufgebaut werden, das ist eine schwere Frage. Nach einer Stunde konnten wir alle anderen Kabel entfernen und konnten langsam anfangen uns zu bewegen und es ging recht schnell wieder, die Muskeln waren noch schwach, aber es ging. Wir wurden in normale Kleiner umgezogen und Dann gingen wir zum Labor. Wir blieben dort und schauten im Internet um und bekamen von der KI Wasser spendiert. Dort suchten wir nach den Nachrichten und fanden auf der Website von meiner Lieblings Website nur den Hinweis, dass die Seite nicht angezeigt werden kann. „Ich weiss, aber in welchem Jahr sind wir jetzt.“ „Jetzt sind wir am 8 Mai im Jahre 2045.“ In einem Monat ist die Blockade. Ich suchte mich im Web um, alle Newsseiten sind nicht aufrufbar und nur die alten Seiten sind noch aufrufbar. Die neuste war vom Jahre 2024, aber da war nur Klimazeugs drin und anderen Werbekram. Also bringt das uns nicht weiter. Bei Webarchive sind nur die alten Seiten aufrufbar, das Internet bringt uns indem fall nicht wirklich weiter. Warum das Internet noch ging. Er hat sich Illegal Zugang zum Glasfasernetzt verschafft, darum sind wir Providerlos und wurden nicht gekündigt. Er hat sich sein eigenes gemacht. Also ging ich nach Oben und der Küchenraum sieht ganz normal aus, auch die Türe, das sieht ganz normal aus, aber Küchentüre ist verschlossen, es war gerade Tag und die Strassen waren leer. Es sah alles normal aus, wie ich es mir gewohnt habe, als ich aus dem Fenster blickte. Aber die Haustüre war offen und ich konnte rausgehen. Aber niemand war auf der Strasse zusehen. Es war aber sonst wie ich‘s kannte, ausser dass einige Gärten schlechter gepflegt aussahen. Aber ich ging durch die Strassen und bemerkte in meiner Wohnumgebung nichts Spezielles. Einen Block weiter waren die Häuser völlig kaputt und wurden durch autonome Maschienen abgerissen. Meine Heimatstadt hat sich jetzt zu kleinen Dörfern verändert. So sah das aus. Aber es war still auf den Strassen. Ich sah keine Autos und keine Flugzeuge. Dann sah ich einen 17 jährigen Jungen, der offenbar sich am Automaten was kaufen wollte. Ich fragte ihn, aber er sagte, dass ich dich nicht verstehen kann und ging. Er sprach mit einem ausländischen Akzent, das meiner Sprache nahe kam. Ich habe die Location abgecheckt und ging zurück zu meinem Haus. Dort war ich wieder mit dem Hochbegabten. Wie war es draussen, zeige mir doch ein paar Bilder. Mein Smartphone lag im Labor und habe es benutzt und vor dem Jungen versteckt. Er war auch überrascht, dass sich die Stadt zu Dörfern zurückentwickelt hat und dass es so leer war. „Ok, ich habe in der Zwischenzeit Informationen von Websites verschaffen können, die noch aufrufbar sind. Also 2016 war der Klimagipfel in Paris und das Aufkommen des Themas Klimawandel. 2017 wurde Georg Danton als republikanischer Präsident gewählt und kündigte das Klimaabkommen. Er führte Amerika zum Wirtschaftsrausch und zum massiven Öl und Kohleabbau. Saudi Arabien wollte Georg mit Billigpreisen den Kampf ansagen und so kam es zu mehreren Ölkriesen, was dazu führte, dass der Ölkonsum stieg, weil es so billig war. 2018 demonstrierte Julia Stormberg jede Woche am Mittwoch für den Klimawandel. Dies Führte zu einer Bewegung junger Menschen und alle fingen an am Mittwoch zu streiken, das war aber nur im Westen beliebt. Es kamen immer weitere Probleme und die Auswirkungen auf den Klimawandel wurden immer deutlicher. Die Dürre in Kalifornien, die Dürre in Mitteleuropa 2018, die Dürre in Iran, starke Überschwemmungen in Bangladesch. Doch das frührte zu nichts. Bill Gates, der Gründer von Microsoft, der seit einem Skandal jetzt für Wohltätige Zwecke zum Kampf von Krankheiten in Entwicklungsländer einen Namen gemacht hat, erzählte in einer Präsentation, dass die nächste grosse Gefahr eine Pandemie sei. Kleinere Epidemien, wie Schweinegrippe, HIV gab es schon. Was keiner gerechnet hat, war das im Jahre 2020 in Wuhan ein neuartiger Erreger aufgefunden wurde. Es wurde als Corona Virus bekannt und veränderte die Welt und dessen Wirtschaft enorm. Diese Geschichte kenne ich bereits. Aber durch die Rezession hat man kein weiteres Geld für Klimaziele ausgeben können und man hat die Kontrolle zum Klimawandel komplett verlohren. Man hat wegen dem Corona Virus alles so schnell eingreifen können, aber der Klimawandel wurde nicht ernst genommen. Die letzten Opfer waren die Entwicklungsländer, wo die Bevölkerung rasant wuchs. Bill Gates wollte diese Menschen durch einen Impfstoff eliminieren, habe ich herausgefunden und bei der zweiten Pandemie von Antibiotika Colistin resistenten Bakterien dem MSRA-Bakterium, das Zeitgleich ein Jahr nach Corona wirklich zu einer zweiten Pandemie führte. Aber zu dem Zeitpunkt, wo Corona eintraf, starben weltweit mehr Menschen durch MSRA als durch Corona. Bill Gates konnte mit dieser Impfung die Milliarden an Menschen zum Sterben bringen, der Impfstoff hat nicht gewirkt, wir in Europa konnten uns schützen und haben uns isoliert, die in den Ländern konnten das nicht. So hat man einfach Menschen unbemerkt eliminiert. So brachte MSRA zum eliminierungsplan für Bill Gates, aber dieses Bakterium hat den Ursprung in Räumen, wo viele Antibiotika eingesetzt wurden, also in Mastbetrieben. Das haben viele nicht gewusst. Das MSRA wurde von den Menschen vertuscht und Corona war von den Chinesen, das haben manche vermutet, ein freigelassenes gezüchtetes Virus in einem Labor. Das es künstlich hergestellt ist, ist falsch, es wurde einfach im Labor gezüchtet und mit anderen Corona Viren zu dem herangezüchtet, das man in den Medien kannte und so das Virus zu einer provozierten Pandemie geführt hat, wovon die Menschen nicht bewusst waren. MSRA war weitaus gefährlicher aus Corona, das wollte man den Menschen verstecken. Aber durch die höhere Hygiene konnte man den Ausbruch von MSRA und anderen multiresistenten Keime für eine gewisse Zeit entschleunigen. Wir hatten kein Problem mit Corona, denn wir haben uns immer gegen solche Feinde geschützt. Aber in Europa und Nordamerika hat man die Vorsichtsmassnahmen schnell vergessen. Man wollte den Menschen die wirkliche Wahrheit verbergen.“ Ich sagte: “Ok, das waren viele Informationen, aber was geschah nach 2021“ „Ich weiss es nicht, ich kann diese Seiten nicht aufrufen.“ „Warscheinlich wussten sie schon über uns. Warscheinlich, sind sie immer ein Schritt von uns voraus.“ „Ich denke,..“ „Ah, ich kann doch dem Jungen fragen, vielleicht taucht er wieder beim Automaten auf.“
Und so trafen sie sich am nächsten Tag. Der Junge war sehr einsam und er sagte, er lebe eigentlich alleine hier im Dorf, aber er habe nicht gewusst, das noch zwei Freaks hier leben würden und so kam er zu uns. „Ich sagte, wenn du wirklich ganz allein Lebst, dann solltest du unbedingt einige Dinge geheimhalten.“ „Ok, wir machen einen Geheimen Labor.“ Dann als der Junge den Labor betritt sagte er, ok ich werde dann ab jetzt hier leben, hier ist es viel gemütlicher als bei mir. Wow, ihr seid richtige Sammler. Alte Computer und alte Handys. Seit richtige Bastler, ob sie noch funktionieren.“ „Ja, aber sicher, ich kann hier Dokumente erstellen und surfen.“ Krass, davon hat mir mein Vater erzählt, dass man früher alles im Internet machen konnte. Krass, dass das Internet noch läuft.“ „Wir können nicht auf alle Websites zugreifen, aber wir haben die alten zum laufen gebracht.“ „YouTube?“ „Nein ist down, wurde gelöscht, weist du warum?“ Damit begann die Konversation „Ja, YouTube schaltete sich selber ab, wegen der Klimadisskussion und wegen einem irgendeinem Urheberechtsartikel. Bei uns lief noch YouTube, in Europa wurde es gesperrt. Dann wurde YouTube ein Jahr später komplett dichtgemacht, weil die Speicher nicht mehr finanzierbar waren und man nicht einfach Videos löschen konnte.“ „Hey, wer seid ihr eigentlich, ich habe euch noch nie im Dorf begegnet. Seit ihr neu eingezogen?“ Ich wusste nicht, ob wir die Wahrheit sagen sollten, aber es sollte darin liegen nicht zu lügen und er sagte, er sei der einzigste im Dorf. Sollten wir ihm trauen. „Zuerst frage ich dich, was du zuhause so treibst?“ „Ok, kommt doch mal mit!“ Dann gingen wir zu ihm und es sah sehr geräumig aus und dann im Zimmer sahen wir einen Nerfgear. „Hast du ihn selbst gebaut, ist doch nur eine Attrappe oder, bist du SAO fan?“ Nein, die ist echt. „Nein, das kann nicht sein.“ „Von welchem Jahrhundert seit ihr? Ah, wenn?“ „wenn full dive wirklich real währe?“
So merkten wir, dass wir beide in der gleichen Situation befunden haben, das wir uns nicht Glauben.
„Ok, ich sage, dass wir aus dem Jahre 2020 kommen und wir vor ein paar Wochen schon in der Zeit leben“
„Ok, die Full Dive Technologie existiert wirklich und SAO ist mir nicht bekannt.“
„Was, ihr seid Zeitreisende? Ich glaube du willst mich veräppeln.“
„Ich dachte, dass du das auch gerade tust.“
„Ok, ich kann euch das zuerst beweisen, dort habe ich alle meine Kollegen. Verbringe die meiste Zeit dort. Ich bin einer der wenigen, die eure Sprache sprechen, dass ich solche in RL treffe ist schon eigenartig. Ich glaube an eure Geschichte.
„So, ich habe noch ein paar andere Brillen“
Er hatte 4 Brillen in seinem Schrank und steckte alle in seinem Computer, der von aussen unseren ähnelte.
„Ich habe sie allemal gekauft und kleine Reparaturen vorgenommen, die sind schweineteuer. Aber wollte sie verkaufen, aber fand keine Käufer.“
„Wenn ihr davon schon mal gehört habt, dann setzt sie einfach auf.“
Es war so krass
„Let’s Go!“
Dann war das wie in SAO, sah zuerst nur die Sprachauswahl vor meinem Auge und dann gingen wir in eine andere Dimension und dann war das wie eine Wiedergeburt. Das Gefühl war unbeschreiblich. Das sowas möglich ist, war für mich undenkbar gewesen.
Ende
In der Fortsetztung erkunden sie die Welt, es war kein MMORPG sondern etwas zwischen einem bekannten Schwedischen Spiel und einem MMORPG. Dort bauten sie ihr eigenes Dort mit dem Holz des Waldes, den sie dort auffanden und erkundeten die Welt. Sie fanden in einem Baumaterialladen im Bauschutt ein komisches, das nicht in der Natur vorkam und gar nicht craftbar war und es war ein Stein, mit dem Man durch die Erde blicken konnte. Es wurde als Bauschutt in einer grösseren Stadt verkauft. Er kaufte sich das um effektivere Gänge zu bauen. Er baute die Gänge geheim, damit niemand sie sehen kann. Aber später sah er, dass jemand diese seine Höhlen auffand. „Später wurde er angesprochen und er fragte mich, von wo hast du den Stein?“ Er wusste sogar, dass es ein Stein war. Ich sagte ihm, dass ich es im Bauschutt in dem Materialladen da gegenüber fand. Und dann sagte er, dass du den Stein verbauen solltest und ging. Dann habe ich den Stein dem Jungen gegeben zum verbauen, aber er fand diese Eigenschaft schnell heraus, weil er den Stein heimlich tauschte wurde mir klar und fand beim Farming, hat er mir später erzählt eine Unterirdische Bibliothek. Dann erzählte er mir das, war aber sauer, dass er den Stein benutzt hatte. Aber wir gruben einen Zugang zur Bibliothek und dort waren tausende von Bücher in einer europäischen Sprache. Es war der Wahnsinn. Wir verschlossen den Zugang und dokumentierten den Standort auf einer Karte. Wir waren uns einig, diese Karte gut zu verstecken und diesen Ort geheim zu halten. Als ich wieder in der Stadt der Japanischen Community war, fragte ich nach einem Dolmetscher für Deutsch um. In der Stadt waren immer noch so viele Touristen. Wir hatten mehr Ausländer aus anderen Communitys als von unserer selber. Ich fand mein Dorf neben der Community noch angenehm. Ich fand heraus, dass die Welt in Communitys unterteilt ist und dass man einfach in diesem Gebiet spawnt. Jede Community ist nach der Sprache im Menu unterteilt und ist im Endeffekt eine Insel. Die Größe ist nach der Sprecherzahl der Sprache bestimmt worden und kann mit Kriegen oder mit Handel ausgedehnt werden. Weil einiges Land nicht mehr besetzt worden war, sind die Community Länder zu Community Stätte geworden und man hat viel Land. Die Japanische Community bestand aus 100‘000 Spielern, was viel ist und nicht jeder war ein Stadtbewohner. Die Englische hatte sechs Städte. Die Japanische hatte nur eine. Es gab aber auch Dörfer, so wie unsere. Das Englische Gebiet war aber weit entfernt und man bracht Monate um dorthin zu gelangen. Wir lebten auch auf einer Insel. Die Größe ist noch unklar. Mir war klar, dass dies kein gewöhnlicher MMORPG sondern was ganz anderes. Es gab keine Ebenen und keine festgelegten Quests und NPC und Gegner. Sondern mussten alle Materialen selbst herstellen oder traden und es gab keine Quests. Jeder Spieler hat Skills und kann von anderen gewisse Skills erlernen oder selber herausfinden. Es gibt schulen für diverse Arten von Kampfsport. Die Community hat einige Leute gehabt, die Schwertkampf gelernt haben und mit dem Feature diese Fähigkeit weitergegeben haben. Wenn man etwas in der Echten oder der Virtuellen was kann, dann kann man das Wissen weitergeben. So hat die englische schon Materialien, das vermuten einige, die wir noch nicht herstellen können. Sie vermuten, dass sie schon die Fähigkeit des Stallgiesens haben und schon über Elektrizität verfügen. Ob das stimmt, weiss ich nicht. Das hat mir mein Kolleg in einem leckeren Restaurant in der Stadt erzählt, der aus der chinesischen Community kam und Japanisch lernt. Er sagte, dass es hier einfacher sei, neue Sprachen zu lernen als in der echten. Es ist wichtig, für den Handel und dem sozialen Austausch. In RL kann ich nicht so gut Japanisch. Wenn man Bücher liest, dann kann man sich auch über das, was im Buch geschrieben steht in Skills umwandeln.
Dann war mir klar, dass vielleicht diese Person Texte von RL hier reinkopierte, eincheatete um so unnatürliche Skills zu entwickeln.
Selbst geschriebene Bücher oder geschriebene Bücher von einer Person, die die Fähigkeit nicht hat, sind wirklungslos.
Also ist er vielleicht ein Chester.
Ich sagte ihm, ob du einen Deutschen Spieler kennst, der sich hier in der Stadt sich aufhaltet.
Es gibt noch viele Deutsche hier immer wieder, aber warum fragst du?
Ich erzählte meinem Kolleg, dass ich eine geheime versteckte Bibliothek in der Umgebung fand, wo es ganz viele Bücher allesamt in Deutsch geschrieben sind.
Darum suchtest du nach einem deutschen Dolmetscher. Ich habe keine Ahnung, was hinter diesen Büchern sich verbirgt. Vielleicht Fähigkeiten von RL reingecheatet. Aber das macht doch kein sinn, man kann doch z.B als deutscher in Europa genügend Bücher finden, oder sich RL fähigkeiten aneignen.
Nein, es könnten Fähigkeiten sein, die unnatürlich sind. Vielleicht war der Author, ja eine gecheatete Person. Sonst wären die Bücher wirkungslos.
Einen gecheateten Spieler, oder gar künstlich zu erzeugen, damit man Fähigkeiten erlangen kann, ist eine Sache der Unmöglichkeit. Jede künstliche Person würde auffallen und dessen Account gelöscht werden. Außerdem ist das noch nie vorgefallen.
Wenn er aber diese Fähigkeiten erlangt, kann er ohne zu cheaten Fähigkeiten erlangen, die sonst nur Admins hätten. Wir müssen einen Dolmetscher auffinden und ihn zu der Bibliothek führen.
Du kannst einen Inserat in der Zeitung beantragen?
Ja, werde ich machen.

Dann sah ich, dass die Bibliothek genau an dem Ort, wo es war verschwunden ist.
Was geht hier nur vor sich.
Wir machten eine Versammlung von unseren umliegenden Dörfer und ruften zu einer Suchaktion auf. Wir spalteten den Stein und wir machten einen „Vertrag“, dass niemand den Stein für Framingzwecke missbrauchen darf.
Dabei erkundeten wir fast die gesamte besiedelte Region, denn ich kombinierte es mit dem Kartographie Projekt und unsere Truppe verdiente noch Geld.
So verbrachten wir viel Zeit in der Welt. Wir haben dabei komplett vergessen, dass wir uns auch mal ausloggen sollten, aber der Logoutbutton wurde entfernt. Wir hatten noch gefühlt drei Wochen uns immer wieder mal ausgeloggt und später wieder eingeloggt. Aber das habe ich total vergessen, dass das noch ging, weil der Fokus in der neuen Welt lag. Jetzt sind wir in der Welt gefangen, aber das habe ich ja eh nicht bemerkt, denn jetzt war uns diese Welt wichtiger. Denn hier hatten wir Kollegen, Freunde und fast alles. Zuhause waren wir nur in unseren Zimmern. Vielen erging es so und haben sich hier nach all den Jahren wieder zusammengefunden und bauten ihre eigene Welt. So kam die Welt wieder zusammen. Aber viele Menschen sind gestorben, sind verhungert oder haben sich selbst umgebracht. Deshalb ist die Weltbevölkerung sehr stark geschrumpft. Jeder kennt fast niemanden mehr aus seiner alten Welt, aber für sie ist die Alte Welt Geschichte und leben jetzt hier sehr gerne.
Am nächsten Tag haben wir den Kollegen nach Hause eingeladen und sprachen mit ihm mit dem Hochbegabten über unsere Geschichte und was das mit dem gelöschten Logoutbutton zu tun hat.
Zur neutralen Perspektive: So fängt dann die Geschichte in der virtuellen Welt wirklich an.

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Mein Sohn Teil 2
Mein Sohn
Das grösste Geheimnis
Kommentar zu Linksprojekten
Zuhause