Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben 2020 von Alex268sunn (Alex268sunn).
Veröffentlicht: 05.03.2020. Rubrik: Unsortiert


Das grösste Geheimnis

Ich möchte auch noch darauf anmerken, dass der Text noch älter ist, als der Upload. Leider wird Tag für Tag immer mehr die Geschichte nach dem Buch geschrieben. Die Coronakriese wird auch so lange dauern wie in der Geschichte, von den psychischen Auswirkungen ganz geschweigen. Es ist einfach Traurig, ich freue mich nicht, dass ich so düster in die Zukunft geblickt habe.

Ich habe eine neue Idee für eine Neue Anime Serie. Inspiriert von No Game No Life, Sword Art Online, Stein's Gate und heutigen Problemen. Es ist kein wirklicher Isekai, dazu ist der Fokus viel zu stark auf anderes Gelegt worden. Hiermit zeige ich meist die Geschichte aber nicht die Handlung ins Detail. Falls dies an ein Studio jemals eingesendet wird, sollte ich dann erwähnt werden, dass ich die Geschichte und die Idee erstellt habe. Ich werde zu 100% nicht zulassen, dass dies in Kyoto jemals sich wiederholen würde.

Bitte den Link öffnen:

https://cdn.discordapp.com/attachments/675100563079168021/685182662461489261/neue_Serie_Idee.png

Das ist nur ein Ansatz der Handlung, nur der erste Teil. Da kann noch viel weiter geschrieben werden. Dies ist nur ein Fundament der Serie.

Es bezieht sich auch auf die Geschichte Zuhause, man muss sie nicht gelesen haben.

Es ging dazu, dass die Menschen sich auch mehr isolierten, weil Anfang 2020 ein unbekannter Virus zuerst China und Japan in ihre Zimmer brachte und dann über Italien bis nach Europa. Nur durch die Automatisierung der Industrieländer konnte die Versorgung sichergestellt werden. Entwicklungsländer hatten weniger Glück. Aber als es nach 5 Monaten noch keine Entwarnung gab, kamen dann immer neue unbekannte Viren, die immer gefährlicher wurden. Man baute logistische Systeme, die die Bevölkerung zuhause versorgte per Bestellung übers Internet. Der Protagonist hatte einen Vater, der im Ausland fest saß und er musste mit 15 allein Zuhause leben. Sein Bruder konnte heimlich zu ihm kommen, er hatte bei seinem Freund festgesessen. Er traf bei einem Traum, wo er im Bahnhof Stettbach in der Schweiz eine alte Frau, eine Cernmitarbeiterin, die im Bahnhof festsass und sich mit dem versorgte, was es gerade gab. Niemand wollte über das Virus sprechen. Die Frage ist, wer hat dieses Virus platziert und künstlich hergestellt? Was war beim Rosewelt Zwischenfall passiert? Haben Menschen aus ferner Zugkunft Technologien zu uns gebracht, um uns von einem schwer lösbaren Problem zu helfen, einem Virus? Was wollten die Nazis mit der Glocke? Was wollten sie mit der Zeitmaschiene vom Hochbehabten? Was versteckt sich in den KI Programmen von den Versorgungssystemen? Wurde die Vergangenheit schonmal verändert und von wem. Warum wird das alles passieren, gab es da absichtlichen Einfluss von außen? Warum wurde im Haus eingebrochen und im Büro seines Vaters akribisch nach etwasem durchsucht worden, an was hat sein Vater gearbeitet? Ich find, dass es sehr Spannend sein wird.

Die neue alpha Generation kannte nur noch das isolierte Leben. Nur die ältere Generation kannte noch das normale Leben, die sie nach den Pandemien zurückbringen wollten. Deshalb hatte sich die Welt zweigeteilt. Die neue Generation lebte nur noch in künstlichen digitalen Welten wie in SAO. Entwicklungsländer wurden zuerst Opfer von den Pandemien und dann vom Klimawandel.

Früher haben die Menschen in der alten Welt ihre Tugend durch Arbeit verdient. Sie waren in einer Gesellschaft, die sich gut verstand und das brachte zum Wohlstand vieler. Das war die alte Welt in der Serie. Durch, dies ist in Wirklichkeit nur eine These, wurden die Menschen weniger fähig, die Menschen anderer zu verstehen. Die Menschen verloren ihr vertrauen durch zu viele Informationen. Sie wurden geschlossen und versuchten in ihrer Gesellschaft immer in ihrer beste Seite zu zeigen. Man sah nur das schlechte, das führte dazu, dass die Menschen sich nur für Probleme dich interessieren. Man ging in das zu logische. Die Menschen sahen keine Pflicht in der Öffentlichkeit offen seine sozialen Bedürfnisse zu befriedigen, dass führte dazu, dass sie auch durch den Virus verstärkt, ihr Leben immer mehr in das Digitale verschoben. Das ist in Japan ein gutes Beispiel. Die Menschen sind verschlossen. Viele Menschen gehen nur mit einer Maske in der Öffentlichkeit, das führte zu einer Digitalgesellschaft und zu Hikkikomoris. Durch die Automatisierung hat sich das Gleichgewicht von Bedürfnissbefriedigung und Tugend verschoben. Die Menschen fanden keine Möglichkeit ihre Tugend mit ihren Bedürfnissen im Leben zu befriedigen, dass führte zu Problemen, die Menschen sahen nur noch ihre Verantwortung in der digitalen Welt. Durch das Virus kam dies zur extreme, wie in meiner Geschichte. Das Entwickeln der Glücklichkeit hat keinen Bezug mehr in der realwelt gehabt. Die Unselbstverständlichkeit gab es nur in der digitalen Welt, dessen nur eine neue Brücke der Sinneswarnehmung von den Grundideen eines Menschen beruhen. Man kopierte die Ideen der Realwert in die neue Welt und schuf neue alte Welten. Der Gewinn war, dass die Menschen in jeder Welt in einer anderen Art ihren Wohlstand fanden. Zuerst wie in SAO in einer Halbmatrix, dann voll und man konnte dort auch selber sich ernähren und gebären. So entstand eine voll digitale Generation, die nur mit der Realwelt unbewusst funktionieren kann. Später glaubten sie die Funktion der Welt nicht mehr und die Wahrheit blieb verborgen. Der Protagonist wird das aber nie erleben nur in einer Zeitreise.

Aber weshalb sind wir hier, warum existieren wir, auf diese Fragen wird er antworten bekommen. Unser Universum war eine erschaffene Welt, eine Simulation, um dabei Menschen zu erzeugen, die dann weitere Erkenntnisse über die Erschaffung liefern sollten. Anfangs glaubten die Menschen an übernatürlichen Kräften, das glaubten sie nur, weil Menschen aus der Wirklichkeit zu ihnen gekommen sind. Später mit dem Humanismus anfangs nur in Europa ging man weiter und war nicht mehr auf diese übernatürlichen Menschen fokussiert. Man entwickelte eigene Theorien. Heute glauben viele, diese Menschen waren von ferner Zukunft. Es gab ferne Eingriffe in den Anfangsjahren der neolithischen Revolution bei den Sumerer und später speziell beim Humanismus. Die Pest wurde von ferner Hand ausgelöst. Speziell bei kausalen Ereignissen, dessen Ursprung die wir nicht genau kennen, haben sie es ausgenutzt, um in diese Simulation einzugreifen, nur Forschungen anstellen zu können, wie andere Lebewesen mit Vorstellungsvermögen zu Erkenntnisse kommen, was der Mensch ist.

Der Hochbegabte kam zu solchen Erkenntnissen, weil er in der Raumzeit Anomalien, paradoxen durch Simulationen herausgefunden hat, da müssen ferne Hände im Spiel sein. Genau dann wurde er entführt, als er das sah. Aber er konnte entkommen später, aber die Maschine ist aber in fernen Händen geraten, als er sie über das Internet traf, da flog ein Flugzeug in sein Haus, er konnte entkommen, jemand hat versucht, diese Person zu eliminieren.

Alle Ereignisse kann man mit den Gesetzten der Physik herausfinden, alles enthält Informationen, wie es sich verhält, sogar der Mensch, der Mensch hat keinen freien Willen. Wir können nicht uns selber entscheiden, wir funktionieren einfach mit komplexeren Gesetzen. Dass unsere Welt simuliert ist, aber wir nicht, ist falsch. Wir sind auch simuliert, aber weshalb nehmen wir überhaupt das wahr, was dieser Körper wahrnehmen kann. Wer entschied, dass ich überhaupt in genau diesem Körper wahrnehmen kann, was war vor der Geburt, was war das erste, was ich wahrnehmen konnte? Warum bin ich ich und warum bin ich in diesem Körper. Warum bin ich der, der von diesem Gehirn funktionieren kann.
Einstein war von der Quantentheorie sich nicht vertraut. Aber nach einer Konferenz um unser Bewusstseins hat er seine Meinung geändert. "Der Geist ist keine mechanische Kraft wie die Schwerkraft. Geist ist Bewusstsein" Sagte Einstein. Der Vater der Quantenphysik sagte: "Alle Materie entspringt und existiert nur durch eine Kraft. Wir müssen annehmen, dass hinter dieser Kraft ein bewusster, intelligenter Geist steht. Dieser Geist ist die Matrix aller Materie." Bis heute weiß man immer noch nichts, warum Quantenteilchen sich so verhalten.
Das zählt zu einer der grössten Rätzel der Menschheitsgeschichte

Die Erfindung des Kompasses ermöglichte es, dass die Menschen die Welt entdecken konnten, dass brachte einen Fortschritt, die Menschen waren schon immer auf der Suche nach etwas neuem. Jetzt kann man fast alles nur durch Filme sehen. Man kann mit Menschen aus aller Welt sprechen und in virtuelle Welten sich voll realistisch frei bewegen. Die Menschen bewegen sich jetzt in anderen Ebenen, die Menschen entdecken jetzt unendliche Fantasie Welten, das ist der Kausale Impakt in der Zukunft, doch dann verlieren wir unsere Erkenntnisse zu vielem Humanen, man kann dann nicht mehr sich für Menschen interessieren, was ist, wenn alle sich nicht mehr für Menschen interessieren und die Menschen das Zusammensein verlernen und dann sich komplett in anderen Welten leben und dann in komplett anderen Kulturen und Sprachen sich entwickeln. Werden sie die Realität noch so wahrnehmen können wie wir jetzt, werden sie verstehen, was eine Realität überhaupt ist und werden sie noch wissen, wo überhaupt der Ursprung des Menschliches Daseins ist. Vielleicht wissen sie das noch nach vielen tausenden von Jahren in den digitalen Welten, aber werden sie das noch Glauben, oder werden sie das als Blödsinn sehen, wie jetzt dieser Text und das niemanden weitererzählen. Werden sie nicht glauben, dass nur durch Ereignisse aus einer alten Welt vor vielen tausend Jahren sie entstanden sind. Wird das alles geschützt, nur damit wir unsere Tugend und Bedürfnisbefriedigung nicht verlieren, damit wir Erkenntnisse um das menschliche Dasein entwickeln. Und beim Roseweltunglück ferne Hände uns dazu verholfen, Mikrochips aus Transistoren zu entwickeln, damit wir trotz des Klimawandels und anderen Gefahren zu weiteren Erkenntnissen kommen. Ist die Menschheit, das einzigste Wesen mit einem Vorstellungsvermögen, ein Experiment? Ist der Urknall ausgelöst, oder Teil eines Geschlossenen Systems nach den Gesetzen der Therodynamik. Wenn das Multiversum existiert, was, wie und wer hat es dann erschaffen? Es ist die Frage nach einem von Menschenverstand geschaffenen Denkmodell des oder der Universen. Wir können nur so unsere Wirklichkeit der menschlichen Vorstellung zugänglich machen. Der menschliche Geist ist der Schöpfer aller Realitätsmodelle. Auch die Menschen, die von der normalen Welt geflohen sind, verstehen nach vielen Generationen auch nicht mehr, was die Realität ist. So wie die Gefangenen vom Höhlengleichnis. Das ist eine große Frage.

Zum fernen Mann noch dazu, hat die Theorie, die sie vom Hochbegabten, als er fast durch ein Flugzeugeinschlag gestorben währe, erfahren bekommen, ihnen bestätigt und war überrascht, dass er zu dieser Erkenntnis überhaupt kam.

Sie entdeckten dann langsam auch die grössten Geheimnisse der Menschheitsgeschichte.

Es geht auch darum, dass die Protagonisten das goldenen Zeitalter finden, also die spezielle Bewustseinsentwicklung des Menschens, die Koral Stufe, die muss gefunden werden, oder wir gehen in den autoritären egoistischen Zustand, viele Entscheidungen müssen getroffen werden.

Wo sie in andere Welten in der Zukunft reisen werden, wird einer der wenigen Serien sein, die in großen Teilen noch langsam geschnitten wird. Die meisten Serien sind heutzutage schnell geschnitten. Diese Serie ist dann wirklich einfühlsam. Die Entspannung und Ruhe in den schönen Welten. Sie sehen Schönheiten, die sie dazumal zuhause nicht kannten. Die begeben sich auf lange Reisen durch diese Welten. Sie wiederentdecken die Lebenskraft, die Schönheit und die Ruhe in dieser Welt. Es ist fast ein meditativer Ort, den sie erkunden, die Geschwindigkeit des Lebens ist dort eine völlig andere. Zeit hat keine Bedeutung mehr, dass hat auch die Frau im Tiefbahnhof erzählt. Man hat die Erkenntnis gewonnen, was wichtig im Leben ist, was der Mensch braucht, um eine gute Atmosphäre zu schaffen. Als sie in unsere Zeit zurückkommen, sehen sie erstmals, was wir alles verlohen haben.

Alles weitere spätere bei der Handlung der Protagonisten erzähle ich nicht, nur ein Fundament.

Ende, es gibt einfach zu viele Ideen, dies in eine coole Serie zu bringen, ist dann schwieriger. Ich hoffe, dass es euch gefallen hat.

1xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Kommentar zu Linksprojekten
Zuhause
Wann wird richtiges Sein nicht mehr erkannt?
Jeden Tag etwas neues
Der See