Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
2xhab ich gern gelesen
geschrieben 2020 von Weißehex.
Veröffentlicht: 17.05.2020. Rubrik: Satirisches


Publikum

Im Jahr 2050

Die Musik war wie immer unverkennbar. "Genau pünktlich zu "Wer wird Millionär"' sagte Tim zu seiner Frau, nachdem er den Fernseher angeschaltet hatte, und Lotte nickte. Der erste Kandidat durfte nach richtiger und schneller Beantwortung der allerersten Frage auf dem Stuhl gegenüber vom Moderator Platz nehmen. Ziemlich schnell erreichte er die 500 Euro.
"Die Fragen sind ja auch einfach zu blöd", sagte Tim, und Lotte stimmte zu.
"Aber jetzt wird es interessant", sagte Lotte.
Über den Bildschirm flimmerte folgende Frage:
"Wer moderierte im Jahr 2020 die Sendung "Wer wird Millionär?"
A: Thomas Gottschalk
B: Günther Jauch
C: Christian Drosten
D: Heiko Maas

"Wer zum Teufel war Heiko Maas?" fragte Tim stirnrunzelnd.
"Ich glaube, das war der, der die Grenzen zugemacht hat", sagte Lotte.
"Nee, der hieß doch Seeteufel oder so ähnlich ...."
"Quatsch, es war sicher Drosten, der hat doch alles auf den Kopf gestellt ...."
"Schon, aber warum soll er deshalb die Sendung moderiert haben ...."
Während sie noch überlegten, wurde die Lösung eingeblendet, die der Kandidat richtig getippt hatte.
"Günther Jauch. Hab ich doch gleich gesagt", sagte Tim selbstzufrieden.

Die 2000-€-Frage erschien auf dem Bildschirm:
"Wann würde das letzte Mal die Sendung "Wer wird Millionär" mit Publikum ausgestrahlt:
A: 2020
B: 2019
C: 1999
D: 2030

"Was ist denn das für eine blöde Frage?" fragte Lotte. "Wer soll sowas wissen? Und was ist überhaupt Publikum?"
"Das weiß ich auch nicht", sagte Tim. "Muss es früher wohl mal gegeben haben. In der Firma munkelt man ab und zu mal darüber."
"Ja, aber was ist es?"
"Ich sagte doch, ich weiß es nicht."
"Vielleicht sollten wir eine E-Mail an den Sender schreiben", schlug Lotte vor. "Die können doch nicht sowas fragen, was kein Mensch weiß."
"Da hast du recht", sagte Tim.
Auf dem Bildschirm erschien die nächste Frage:
"Seit wann gilt die neue Normalität?
A: 1968
B: 2020
C: 1999
D: 2010".

"Noch so eine blöde Frage", sagte Tim.
"Die wollen uns wohl vergackeiern", sagte Lotte. "Seit ich auf der Welt bin, hat sich die Normalität schließlich nicht geändert." Lotte war 26 Jahre alt.
"Ich weiß auch nicht, was die meinen. Ist eigentlich das Päckchen gekommen?"
"Das mit den Masken? Ja, das ist da. Liegt auf dem Tisch."
"Gut. Ist dein Handy eigentlich repariert?"
"Ja. Die Kontakt- Verfolgungs-App funktioniert wieder. Sonst zwar fast nichts außer SMS und Telefon. Aber die App ist ja das Wichtigste."
"Stimmt." Tim nahm seine Frau in die Arme.
"Wir schaffen das schon."
"Klar."
Sie sahen sich an, dann sagte Lotte: "Aber was Publikum ist, würde ich wirklich gerne mal wissen."

2xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Christine Todsen am 17.05.2020:
Super! (Sehr lachen musste ich über den "Seeteufel"...)




geschrieben von Weißehex am 18.05.2020:
Vielen Dank, Christine! Ein Seeteufel ist übrigens ein Fisch :-) schmeckt ausgesprochen lecker.




geschrieben von Uwe Griebsch am 19.05.2020:
Echt gut! Wollen wir hoffen, dass es uns gelingt, in ein Leben zurück zukehren, das der Mensch braucht! Der ist ein soziales Wesen und "Kontaktbeschränkungen" sind ...




geschrieben von Weißehex am 21.05.2020:
Vielen Dank, Uwe! Zum Glück scheint es sich ja jetzt einigermaßen zu normalisieren.

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Der rotgetigerte Kater (Limerick)
Für den Erfinder
Elenas Leben
Heute ist Europatag, wie ich ihn nicht mag
Ein Spiel