Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
2xhab ich gern gelesen
geschrieben 2020 von Nordlicht.
Veröffentlicht: 01.09.2020. Rubrik: Unsortiert


Dunkel und still (1)

Es war dunkel und es war still. Die Tür war zu. Sie war immer zu. Er lag in der Ecke und wartete. Worauf er wartete wusste er eigentlich nicht. Vielleicht auf die Männer. Die Männer mit ihren schweren Stiefeln, den groben Händen und den lauten Stimmen. Ja, wahrscheinlich wartete er auf sie. Ihr kommen war das Einzige, was hier passierte. Vielleicht wartete er auch auf etwas Anderes, aber das etwas Anderes passieren würde, war ehr unwahrscheinlich.
Es war kühl hier drin. Aber das störte ihn nicht. Er hatte sich daran gewöhnt. Genau wie sich seine nackten Füße an den kahlen Boden gewöhnt hatten. Sie hatten eine dicke Hornhaut, sodass er auch über spitze Steine laufen konnte, ohne dass es ihm wehtat.
Den ganzen Morgen war er im Raum herum gewandert. Auf und ab. Mal links herum, mal rechts herum. Vermutlich war es der ganze Morgen gewesen. Jedenfalls schien das Licht etwas durch das Fenster. Früher hatte er oft versucht oben durchs Fenster zu sehen. Ein paar Mal war es ihm gelungen etwas hinter dem verschmierten Glas aus zu machen. Es hatte ausgesehen wie irgendwelche Sträucher. Jetzt lag er in der Ecke. Schon eine ganze Weile. Und es war still. Schon seit gestern. Was sehr ungewöhnlich war, denn normalerweise lief hier immer irgendwer herum.
Er zog die Beine an. Ob er noch ein bisschen schlaffen sollte? Er schloss die Augen. Und dann hörte er sie. Die schweren Schritte, begleitet von dem leisen Klirren einer Kette. Die Schritte kamen auf den Raum zu und hielten dann direkt vor der Tür.
Er hatte die Augen wieder geöffnet und blieb ganz still. Traute sich kaum zu atmen, während er auf die Tür starrte.
Ein Schlüssel wurde ins Schloss gesteckt und herum gedreht. Dann klackte es und der Türgriff wurde herunter gedrückt.

2xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Michael Braun am 03.09.2020:
Sehr interessant geschrieben ... mehrfache Interpretationsmöglichkeiten. Ein Hund? Ein Gefangener?




geschrieben von Nordlicht am 06.09.2020:
Ich habe eine Fortsetzung geschrieben: Stämmig und grob

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Die Vase
Sommerstrand
Die Reitstunde
Wacken- Eine Schneckengeschichte
Die Piratenschnecke- Ein Schneckenabenteuer