Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
2xhab ich gern gelesen
geschrieben von RudiRatlos.
Veröffentlicht: 08.11.2020. Rubrik: Unsortiert


Drei kurzgeschichten-stories

Nenn wir ihn halt mal Kalle ...

Also der Kalle, das ist schon ein gefühlsdussliches Weichei. Will er doch glatt aus dem Leben scheiden, nur weil Schluss mit seiner Tuss'.

Er will sich erwürgen - bekommt aber keine Luft mehr und gibt auf.

Er will sich erschießen - aber das Steinschloß zündet nicht.

Er will sich in einem Eimer voll mit Rotwein ersäufen - trinkt aber alles auf.

Will's mit Gift probieren - aus Versehen die Dose mit MuscatNussPulver erwischt (ist in Mengen ja auch giftig, jedoch hat er sich vorher übergeben).

Will er sich erhängen und steigt auf den Tisch, Seil festgebunden und gesprungen - Seil viel zu lang und Knöchel verstaucht, Aua ...

Es klingelt an der Wohnungstür!

"'Was soll's"', denkt Kalle, "'wahrscheinlich der letzte Mensch, dem ich vor meinem Tod auf's Maul ha"'...llooo!!!"

"Schön Tach ooch. Bin die neue Nachbarin von Drieben. Wollte frang, ob se vielleicht 'n Stück Zucker für mich hätten. Hab nämlich grad Kaff' off gesetzt und ohne Zucker isser so bitter."

"Aber bitterschön, Moment ... so, da ham se den Zucker."

"Wenn se mechten, kommens doch rieber, dann können wir uns gleich kennen lernen" (Zwinker-zwinker).
- - - - -

So, lieber Leser/in.
Jetzt wird die Revue passiert:
Drei kurzgeschichten-stories sind meglich. Der Leser mag sich das Ende aussuchen, wat ihm am liebsten zusacht ...

1.

herzinnerlichst Freuden strahlend geht Kalle zum Spiegel und sagt zu seiner visuellen Kopie: "Du Depp. Das Leben kann doch so schön sein, weil voller Überraschungen!"

2.

Er steigt auf den Stuhl, um die Klappe der Vorratskammer, aus welcher er den Zucker geholt hatte, wieder zu schließen.
RUMMMS, der Stuhl kippt ...
Kalles Todeswunsch wird doch noch erfüllt.

3.

Vor reichlich Nervosität hat Kalle die Zuckerdose mit dem zuvor vergeblich gesuchten Gift verwechselt ...

carpe mortem, liebe Nachbarin.

2xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von DER WORTKOTZER am 09.11.2020:
Ha, ha, ha! Gefällt mir! Das Thema, als auch die Art der Umsetzung. Tendiere zu Ende Nr. 2.




geschrieben von RudiRatlos am 09.11.2020:
hat ich sowieso vermutet ... dass du nen Killerinstinkt hast (höhöhöhö ...)

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Neues von der US-PräsiWahl
Schwein gehabt 🐷
Doppel-linge
schnell, schneller, am schnellsten
an alles gedacht ?