Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben 2018 von aurelie.
Veröffentlicht: 22.11.2019. Rubrik: Persönliches


benebelte Sinne

Ich weine. So sehr. Meine Wut unbeschreiblich stark. Wie immer also. Doch dann denk' ich an dich und es ist so als ob sich ein Schalter in mir umgelegt hätte. Dein Gesicht, so markant und rein, kam mir in Sinne und ein Lächeln schlich sich auf meine Lippen. Die Tränen waren verschwunden und meine Wut war plötzlich nicht mehr da. Meine Gedanken vergaßen diese verdammt schlimme Situation und das einzige woran ich noch denken konnte warst du. Dein bezauberndes Lächeln, was nie mir galt, brachte mich komplett aus dem Konzept. Diese kühlen Blicke ließen mein Herz Tausend mal schneller schlagen. Auf mein Bett fallend malte ich mir die verschiedensten Situationen aus. Ich und meine Vorstellung von dir. Klingt schön, nicht? Es ist, aber alles andere als das. Die Tränen floßen wieder meine Wangen hinunter. Ich weiß, dass du nie meiner Vorstellung entsprechen wirst, aber das ist mir egal. Du bist anders. Ich weiß es. Sollen die anderen doch von was anderem reden. Irgendwann werde ich noch einen Platz in deinem Herzen finden, oder? Irgendwann wird dein unerreichbares Lächeln nur mir gelten, oder? Deine Blicke, auch wenn sie so kühl sind, machen mich glücklich aber auch so unfassbar traurig. Aber das Positive siegt doch immer? Ein lautes schreien riss mich aus meinen Gedanken und ich atmete zittrig aus. Ich schaffe das. Mit deinem Gesicht im Kopf schaffe ich das. Heute wehre ich mich.
Dachte ich jedenfalls.

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

kaputt
wir