Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben von Friedrich Malinowski.
Veröffentlicht: 29.07.2020. Rubrik: Unsortiert


Versuch I

Kalle Vormann lag in seiner Hängematte und träumte von Golddukaten so groß wie Klosettdeckel. Es war ein sehr intensiver Traum, ein Traum, der auch wirklich hätte sein können. Man kennt das ja von Calderon.
Und wie er so träumte, fiel ihm die Unhandlichkeit auf. Also beschloss er, sie kleiner zu träumen. Das klappte auf Anhieb.
Sofort zog er daraus seine Schlüsse: Sobald du etwas klein hältst, kannst du besser damit umgehen.
Schon wollte er es seiner Mitwelt mitteilen, aber er träumte ja noch.
Wenn man seiner Mitwelt aber etwas mitteilen will, muss man hellwach sein. Er war jetzt im Halbschlaf. Wieso muss ich das überhaupt jemanden mitteilen? Schließlich habe ich mir alles selber einfallen lassen müssen.
Plötzlich war er hellwach. Ja, sicher, das ist es!
Wenn man alles Kleine zusammenkehrt und eine große Sache daraus macht, kann man Eintritt verlangen.

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Kein Trallala auf Sokotra
René wohnt hier nicht mehr.
Zwölf erotische Spargelgerichte
Merkels Tochter und die Zimtsterne
Trulla