Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
2xhab ich gern gelesen
geschrieben von sylvia.
Veröffentlicht: 09.08.2020. Rubrik: Unsortiert


kein Bock

Klick. Endlich viel die Haustüre ins Schloss. Mutti war auf dem Weg zur Arbeit ins Steuerbüro und bis zum Abend nicht zu Hause.
Seufzend ließ sich Lisa wieder aufs Bett fallen. Mutti nervte sie gewaltig. Heute Morgen hatten sie sich heftig gestritten. Dabei
ging es doch nur m ein Entschuldigungsschreiben für heute, den doofen Dienstag . Dienstag war der schlimmste Tag in der Woche.
Zwei Stunden Mathe, Reli, Erdi, und Sport. Aber Mutti blieb hart. Das kannst du dir nicht leisten. Ab zur Schule .
Lisa lümmelte sich auf ihrer gemütlichen Matratze. Kein Bock. Sie konnte sich nicht aufraffen. Heute Nachmittag stand auch noch
Ballettunterricht an. Eigentlich mochte sie Ballett tanzen. Seit neun Jahren hatte sie Unterricht und hatte schon einige
Auftritte auf der Bühne getanzt. Ihre Lehrerin lobte sie immer . Aber heute kein Bock.
Lisa schlich in die Küche. Mutti hatte auf einem Notizblock eine Einkaufsliste geschrieben .
Liebe Lisamaus, stand da. wir brauchen Apfelsinnen, Eier und Milch. seih so lieb und kaufe es im Lidl ein. Kuss Mutti. Aber Lisa
war heute nicht lieb. Kein Bock. Lisa schlurfte zum Kühlschrank und nahm sich Milch und eine Schüssel aus dem Schrank. Mit Ihren Lieblingscornflakes und eine Zuckerstange
in der Hand schlich Lisa weiter ins Wohnzimmer. Ab vor den Fernseher. Herrlich , Aber ging da der Schlüssel im Schoss????
Sie brauchte eine passende Ausrede falls Mutti käme. Mit der Fernbedienung zappte Lisa gelangweilt durchs Programm.
Alles Öde. Bei RTL blieb sie hängen. Ein Bericht über Armut und Obdachlose Mädchen. Nee, weiter kein Bock. Fernsehen wieder aus.
Mucke an. schöne Dröhnung von Alexa. ! LIVE: .Es kloppte an er Wand. Mist, er Müller von nebenan. Also Mucke aus.gaLisa schnappte sich eine von Muttis Zeitschriften. So ein Mofa wie auf dem Titelbild hätte sie gerne. Mit sechzehn könnte
Lisa den Führerschein machen, meinte Mutti, aber auch nur wenn die Noten stimmten. Auf der Letzten Seite lass Lisa noch
neugierig die Horoskope. Liebe .. ihr Lieber sendet ihnen ein Kleeblatt und...so ein Quatsch.. Gesundheit...riskieren Sie kein Gipsbein....
Alles doof. Lisa bekam ein Mea schlechtes Gewissen. Draußen schien die Sonne. Vielleicht sollte sie doch noch los. ?
Und wie sollte sie sich für die Schule entschuldigen? Lisa überlegte was sie tun könnte. Vieleicht konnte sie Moni aus der Neben Klasse fragen.
So machte das schwänzen keinen Spaß. Einmal und nie wieder.
Lisa nahm sich vor erstmals einkaufen zu gehen . Und auch später zur Ballettstunde. Draußen vor der Türe wäre sie fast in einen Hundehaufen getreten.
Gut gelaunt schwang Lisa sich aufs Rad und verstand ihre miese Laune selbst nicht mehr..
Ende

2xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Heissbär
Der Spargel
Der Gemüsegarten
Urllaub in der Badewanne
Ludwig erinnert sich