Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
2xhab ich gern gelesen
geschrieben von Raskin.
Veröffentlicht: 15.03.2018. Rubrik: Nachdenkliches


Eins dazu

Verzweifelt blickte er hinaus aus dem Fenster. Es regnete und sah kalt aus. Zurück wollte er nicht. Und konnte auch nicht. Nicht ohne sie. Ob sie wohl auf ihn wartete oder lieber so weit weg wie möglich von ihm und dem Schmerz war?
Es war seine Schuld, so glaubte er. Ja, ganz bestimmt, dachte er. Schließlich hatte sie schon so oft davon geredet, sich es schon so lange gewünscht. Doch er hatte nicht einmal zugehört.
Und dann war es passiert, einfach so. Eine Aufgabe wurde ihm zugetan, ob er nun wollte oder nicht.
"Hier hast du," sagte das Leben, "jetzt sieh was du damit machst."
So hatte er sich heimlich davon gemacht, ohne ein Wort, ohne irgendeine Nachricht zu hinterlassen. Ziellos war er durch die Straßen geschlendert und hatte versucht zu vergessen.
Er stellte sich vor, was wohl gewesen wäre, wenn er nie gegangen wäre. Wenn er einfach nur durch die Tür gekommen wäre und beide in seine Arme geschlossen hätte.

2xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Weißehex am 19.03.2018:

Es ist ja noch nicht zu spät für ihn, zurück zu kommen und beide in die Arme zu schließen. Eine schöne Geschichte zum Nachdenken.




geschrieben von Mandy2018 am 19.03.2018:

Ich blicke da nicht durch sorry vielleicht kommt es, weil ich nur normale Geschichten kenne und nicht solche außergewöhnlichen.




geschrieben von Metti am 19.03.2018:

Was ist normal?




geschrieben von Weißehex am 19.03.2018:

Hallo Mandy, so wie ich die Geschichte verstehe, ist sie schwanger und er ist dsvongelaufen. Sie hat ihm wohl erzählt, dass sie sich ein. Kind wünscht und er hat nicht einmal zugehört. Und dann ist es passiert.

Weitere Kurzgeschichten:

Emma im Zauberland
Haa(aaaa)riges
Wir schreiben das Jahr 3001