Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie Du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben von Yanek der Lyriker.
Veröffentlicht: 10.01.2019. Rubrik: Unsortiert


Die Siedler Akademie

Die Entstehung der Siebten


Eine Unruhe herrschte seit einigen Tagen in der Akademie. Man spürte es bis hinunter zu unserem Klassenlehrer. Er wirkte leicht ablenkbar als würde er jeden Moment mit einer Nachricht rechnen.
Für Jaaren konnte dies nur eins bedeuten: Endlich würde er die Möglichkeit erhalten von hier weg zu kommen und seiner Aufgabe nachgehen, für die er die letzen Jahre ausgebildet wurde.

In diesem Moment erklingt die Pausenglocke: "Nun gut meine Jungen anstrebenden Siedler,
ihr habt nun Zeit zu eurer eigenen Verfügung, stellt etwas Sinnvolles damit an!" Die Jungen und Mädchen aus Jaarens Klasse rennen lautstark zur Tür hinaus, nur Jaaren bleibt noch einen Moment sitzen.
"Jaaren kommst du?" ruft ihm sein treuer Freund Kairon zu. "Ich möchte noch etwas vom Herrn Lehrer über den Unterricht wissen." erwiderte Jaaren worauf Kairon lauthals zu lachen beginnt: "Die Gorillas da draussen haben dir wohl vor der Schule ein dickes Buck über den Schädel gezogen. Nun gut, ich warte im Hof auf dich."

Jaaren nimmt Schritt auf das Lehrerpult. Ihm fällt der Blick des Lehrers auf der derweil nachdenklich in die leere starrte.
"Was ist hier eigentlich los? Seit einigen Tagen verhalten sie sich irgendiwie aufgeregt und eigenartig. Gibt es vielleicht Neuigkeiten zu unserer Mission?" Ein wenig erschreckt von der Direktheit seines jungen Schülers blickt er zu ihm auf. Als er sich wieder gefangen hatte beginnt er zu lachen und sagt: "Man hat seit 10 Jahren keinen Siedler-Trupp mehr entsandt,
das wird sich wohl so schnell nicht ändern." Sein Blick senkt sich, seine Stimme wird ruhiger: "Deine Zeit ist ausserdem viel zu kostbar um dich jetzt schon mit solchen Problemen herum zu schlagen."

Sein Blick fällt in den Innen-Hof in dem Kairon schon wieder Streit mit seinen Mitschülern hatte.
"Dieser Idiot wird es auch niemals lernen." sagt Jaaren bedrückt und läuft zu Tür hinaus, hinab zum Hof.
"Du hast mir gesagt wir teilen die Einnahmen" ruft ein wütender Schüler, Kairon zu und spuckt ihm ins Gesicht.
Zwei weiter Schüler hielten in dabei fest. "Legt ihr euch immer mit jüngeren an?" spricht Jaaren mit erhobener Stimme.
"Was weist du schon? Du bis erst seit ein paar Jahren auf der Akdemie und mit Abstand der jüngste hier also verpiss dich!" Ein weiterer Schüler versucht ihn am Arm zu packen. Er kann sich losreissen und ergreift einen Schirm aus dem Holster neben dem Eingang. "Was ist nun, mit ausgeglichenen Mittel kämpfen könnt ihr auch?", "Du bist ja komplett durchgeknallt" ruft ihm ein Mitschüler zu, worauf Sie auf der Sohle die kehrtwende machten.

Tatsächlich war auch Jaaren nicht wirklich in der Klass etablieren. Er und Kairon waren um einiges jünger da Sie durch Jaarens herausragenden Leistungen, direkt aus der Schule rekrutiert wurden.
Üblich waren jahrelange Bewerbungen die sich schlussendlich doch im Sande verlaufen würden.
Kein Wunder, es wurden in der gesamten Zeit der Akademie auch erst 6 Truppen Ausgebildet und in echte Einsätze geschickt.

Um so mehr er darüber nachdachte wurde ihm eines bewusst: Er musste mehr in Erfahrung bringen und dabei würde sein
Freund Kairo eine wichtige Rolle spielen.

Fortsetzung folgt...

Andere Kurzgeschichte aus der Welt von Jaaren: Die Siebten - Der Siedler-Trupp

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Die Siebten - Der Siedler-Trupp