Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie Du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben 2019 von Sonny Black (Sonny Black).
Veröffentlicht: 02.04.2019. Rubrik: Persönliches


Teufelskreis

Es fühlt sich für ihn an wie hundert Jahre, als sie sich das letzte Mal trafen. Er hat sehen sucht aber auch das Bedürfnis so jemandem nie mehr zu begegnen. Er nimmt es wie das richtige und zu gleich wie etwas total Toxisches war.
Er glaubte abgeschlossen zu haben und ein neues Leben zu beginnen.
„Ich bin bereit für einen neuen Menschen“ sagte er all seinen Freunden und seiner Familie. Immer und Immer wieder .

Und nachdem er beginnt zu vergessen und sein eigenes Leben zu leben erblickt er ihn. Aus dem Fenster eines der tausenden Cafés der Stadt. Er sieht den einen Menschen der ihn von Grund auf veränderte, wie er das Etablissement betritt. Er hat denselben Kleidungsstil wie damals und genau den gleichen selbstsicheren Gang. Sein Herz setzt ein Schlag aus und er fühlte sich als hätte man ihn die Luftwege verschnürt. Ohne Vorwarnung. Ohne Vorbereitung.

Doch die Nervosität war wie er glaubte nicht gerechtfertigt, denn sie reden so als hätten sie sich nie getrennt und als ob all dieser Kummer nie existiert hätte. Sein Geruch und Seine Nähe fühlen sich heimisch an.

Er war plötzlich wieder 15 als er ihn kennenlernte. Seine charmante Art hat er nie verlern, und er erzählt wie damals das ganze wirre aber lustige Zeug und beide hinterließen eine schöne Zeit. Wie damals, vor dem Geschehen. Ihm wurde vor Augen geführt warum sie sich so gut und schnell verstanden, warum sie Freunde waren und auch warum er sich in ihn verliebte. All die Gefühle kamen hoch und der ganze Verheilungsprozess und die Therapiesitzungen, mit einem Mal zu Nichte gemacht.

Er blendete aus wie sein Konto geräumt und rein Herz gebrochen war.
Über den Vorfall reden sie nicht, beide vergaßen. Beide machten dasselbe wie damals, es war ihm egal was alle ihm gut gemeint aber voller Misstrauen ans Herz legen denn er wollte sich die Vision erhalten das er doch der eine Mensch ist mit den er alt werden kann.

„Wer aus der Geschichte nicht lernt, ist dazu verdammt sie zu wiederholen“ war mal sein Wand Tattoo und genau das geschah gerade mit ihm.


N.B🇲🇦

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Ich habe recht am 04.04.2019:
Erstklassig verfasste Kurzgeschichte die ich jemals gelesen habe. Liebe(r) Sonny Eine Frage an dich Hast du das selbst geschrieben so wie deine ganzen Alben beispielsweise CCN GRÜSSE derbösejunge

Weitere Kurzgeschichten:

Das Wolfsmädchen
,,Ein Leben ohne ihn, wäre unvorstellbar??"
Ein Schlittenhund in Rio