Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben 2018 von Krull.M (MaraK).
Veröffentlicht: 21.02.2019. Rubrik: Unsortiert


Anders

Er sah nicht gut aus. Wirklich nicht. Aber richtig hässlich war er auch nicht. Schlau war er auf keinen Fall. Er sah ja schließlich nicht mal so aus. Er ging jeden Morgen um fünf nach acht an dem Haus entlang. Pünktlich war er also auch nicht. Jeden Morgen ist er zügig an dem Haus entlang gegengan. Alleine. Er war ja schließlich nicht hübsch. Er hatte stehts diesen zügigen Gang. Und ich sah nie, wohin er ging. Ich sah ihn immer nur mit seinem Mantel an dem Haus vorbei gehen. Jeden Morgen. Außer Sonntags. Sonntags habe ich ihn noch nie gesehen. Aber sonst jeden Tag. Sein Mantel war auch nicht neu. Das sah man gut. Er war blässlich und spröde. So wie der Mann. Beides allein, nur der Mantel und nur der Mann, sahen nicht schön aus. Aber zusammen gingen die zwei noch unschöner die Straße entlang. Heute kam er nicht an dem Haus vorbei. Er war mit seinem unschönen, aber nicht hässlichen Aussehen auf der anderen Straßenseite. Ich ging aus dem Haus und sah noch seinen kaputten Schuh um die Ecke biegen. Schön war der auch nicht. Der Mantel und der Schuh gingen in eine Gasse. Aus interesse folgte ich den Schuh und den Mantel in die kleine düstere Gasse. Da stand ein Wagen. Der Wagen war sehr schön. Er war nicht alt und sah nicht unschön aus. Er war alles andere als kaputt. Das sah man sofort. Der Mann stieg ein und fuhr los. Ich blieb stehen und schaute, dem schönen Wagen mit dem Mann darin hinterher.

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten:

Mein Schlaf
Hommage an den Egoismus
Happy Valentine's Day!