Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
2xhab ich gern gelesen
geschrieben 2019 von Chaos (Chaos).
Veröffentlicht: 09.05.2019. Rubrik: Nachdenkliches


Eine traurige Geschichte über Dinosaurier

Eines Tages in der Kreidezeit wird ein Dinosaurier-Nest von Flugsaurier angegriffen. Die Dinosaurier-Mutter verteidigt ihr Nest und die Flugsaurier machen sich davon, doch sie kommen bald wieder.. Inzwischen sind die Jungen geschlüpft aber noch unselbstständig,als ein erneuter Angriff der Flugsaurier passiert. Die verletzte Dino-Mutter schafft es eins der Jungen gerade noch an einem Waldrand in Sicherheit zu bringen. Nah an einem Felsen liegt sie nun und stirbt. Das Dinosaurierkind ist ab jetzt auf sich allein gestellt, streunt durch den Wald auf der Suche nach etwas Essbaren und auf der Flucht vor Feinden. Die Flugsaurier sind wieder da doch der kleine Dinosaurier kann sich in Sicherheit bringen, wächst und wird älter und findet später einen anderen Dinosaurier.Die beiden tun sich zusammen und bekommen irgendwann sogar Nachwuchs. Doch kaum sind die Kinder am heranwachsen geschieht etwas dramatisches. Ein Meteorit rast auf die Erde zu, richtet große Verwüstungen an und es herrscht Nahrungsmittelknappheit. Die Dinosaurier und auch die anderen Lebewesen wissen was das zu bedeuten hat. Eines Tages steht die inzwischen verwitwete Dino-Mutter an einem See und isst ihre eigenen Kinder auf. Zum einen um ihnen einen langsamen, qualvollen Tod zu ersparen und natürlich auch aus Hungersnot. Ihr Männchen hat die Familie und die Welt schon kurz vorher verlassen durch einen verlorenen Kampf mit anderen Sauriern.Sie erinnert sich an die Zeit damals,an ihre Mutter,an das Alleinsein,an den täglichen Überlebenskampf und wie sie ihr Männchen kennenlernt, sich mit ihm zusammen tut, viel mit ihm erlebt und später der Nachwuchs folgt. Sie erinnert sich daran wie sie ihr Nest bewacht, wärmt und beschützt und bald darauf ihre kleinen Dinos schlüpfen.Die Dino-Mutter ist sehr traurig aber sie weiß dass es besser so sei,da die Bedingungen auf der Erde sich verschlimmern.Sie legt sich auf eine Rasenfläche und schaut traurig das Wasser im See an, und fragt sich ob es jemals wieder Lebewesen wie Dinosaurier auf der Welt geben wird und wenn ja,wie lange würde es wohl dauern bis die Erde wieder soweit ist? Würde es genauso wieder werden? Oder wird etwas ganz anderes der Nachfolger der Dinosaurier? Vielleicht wird es ja auch nie wieder Leben auf dieser Welt geben. Aber wer weiß das schon,denkt sie sich und schläft langsam ein..

2xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Noxlupus am 15.05.2019:

Danke für den Text, der zum Nachdenken einlädt. LG Noxlupus

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Der Blähboy