Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben 2021 von Natalie Krauss (inkedfantasie).
Veröffentlicht: 02.05.2021. Rubrik: Persönliches


Der Tag der ihr Leben veränderte

Sina war 23 Jahre alt und hatte alles was sie sich je wünschen könnte. Einen guten Job, einen Mann der sie liebte, einen kleinen Hund und gute Freunde. Doch irgendwie fühlte sie sich trotzdem so trostlos und leer. Langweiliges Leben .. immer und immer wieder das selbe. Sie stand auf, ging duschen, putzte sich die Zähne und schminkte sich, ging mit dem Hund raus und fuhr dann auf die Arbeit. Kam heim, unternahm was mit Freunden, kümmerte sich um den Haushalt, kochte essen und legte sich dann neben ihren Mann ins Bett und schlief. Tag für Tag, Jahr führ Jahr. Nichts besonderes. In anderen Worten .. trostlos und langweilig. Doch das sollte sich bald ändern. Lange überlegte sie sich ob sie die Beziehung beenden sollte und einen neuen Schritt wagen. Einfach auf stehen und abhauen. Alles hinter sich lassen. Aber dann Verlies sie immer der Mut.
Was ist wenn das die falsche Entscheidung war, wenn sie sich die Einsamkeit nur einbildete ? Also schluckte sie den Gedanken immer wieder runter.

Sina war an diesen Abend zuhause und starrte einfach gedankenverloren an ihre Zimmerdecke und dachte nach. Leise lief die Musik von Phil Collins im Hintergrund.
„Riiinnggg“, es klingelte an der Tür.
Sie sah auf und das das Hermes Auto vor dem Fenster stehen. Der Fahrer kannte sie. Er wusste ganz genau das wenn sie die Tür nicht öffnete dass der das Paket einfach vor die Tür stellen solle.
Sie hörte ihn wegfahren und schloss die Augen wieder.
„Riiiing“, sie erschrak. Wer war das denn schon wieder ?. Genervt stand sie auf und schlenderte zur Tür. Genervt öffnete sie diese und sah einem völlig fremden Mann an. Dieser sah sie auch an und schaute schnell auf das Paket und sagte „ ehm ich suche eine Frau Sina Minaris “
„ Das bin ich“ erwiderte sie nur ohne ihren Blick von ihm zu nehmen.
„ ok“ sagte er und hielt ihr das Paket hin.
Langsam nahm sie es und dachte laut „ der hat aber nicht geklingelt“. Er stand immer noch da und sah sie an. „ was ?“ sagte er.
„ ehm, nichts“ sagte sie und schaute genervt Richtung Tür.
Er lief nur langsam die Treppen hoch Richtung seiner Wohnung und sah sie erneuert an.
„Danke“ rief sie ihn hinterher und schloss dann die Tür.
-
Was war das denn ? Wunderte sie sich. Die Situation war einfach extrem komisch. Sie hat öfters Pakete von Nachbarn gebracht bekommen und da hast sie sich auch nicht so dämliche angestellt.
Aber wer war das denn jetzt schon wieder? Sie hat diesen Mann noch nicht ihn dem Haus gesehen. Naja.. meinte sie nur. Egal.
Sie legte das Paket auf Tisch und legte sich wieder ins Bett. Schloß die Augen. Sie sah den Mann vor Augen. Die Situation spielte sich nochmal vor ihrem geistigen Auge ab. Er sah gut aus. Ungefair 1,80 groß dunkles Haar, und braune Augen. Irgendwie hatte er eine schüchterne und ruhige Art.
Wieso dachte sie jetzt an ihn. Sie schüttelte den Kopf stand auf und versuchte das Bild aufs dem Kopf zu bekommen. Langsam schlenderte sie und die Küche, öffnete ein Bier und sah ihren Freund heim kommen. Sie öffnete ihn die Tür, ging mit dem Hund raus und kochte Abendessen. Nachdem sie den Haushalt getätigt hatte, machte sie sich Bett fertig und legte sich wie jeden Abend neben ihren Freund und schlief ein.
Komischerweise ging ihr aber der Mann vor der Tür nicht aus dem Kopf.

1xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Nächtliche Besuch