Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
3xhab ich gern gelesen
geschrieben von kitty.
Veröffentlicht: 20.11.2019. Rubrik: Persönliches


Virus

Es ist der 07.10.2019, 20:20 Uhr.
Ich schließe die Tür hinter mir und lehne mich dagegen. "Was ist bloß los mit mir?", murmele ich vor mich hin. Dieses Zimmer trägt eine unsichtbare Hülle, die nur ich fühlen kann. Es scheint, dass niemand von der unglaublichen Einsamkeit umarmt wird, sobald man mein Zimmer betritt. Dieses einzige Zimmer in der Wohnung, das mir gehört, ein Teil von mir ist, versteckt eine Rauchbombe irgendwo in den Ecken, an die ich nicht rankomme. Diese Rauchbombe entzündet, wenn ich meine beschissene Tür öffne. Es lässt mich ersticken, mir die Tränen hochkommen, es schnürt mir die Kehle zu, ich bekomme keine Luft. Die Tränen versperren mir die Sicht, ich bilde meine Hände zu Fäusten, denn ich kann all das nicht leiden. Dieses kranke Zimmer hat mich angesteckt. Es ist voller erstickender Einsamkeit. Alles steht an den Wänden geschrieben, ich kann es sehen. Ich will es zerstören. Mich zerstören, in Stücke reißen. Und so wage ich einen Schritt nach dem anderen zu meinem Bett und lasse mich fallen. Direkt in die Arme meiner endlosen Traurigkeit.

3xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Dan Prescot am 21.11.2019:

Man kann die Resignation fast fühlen. Mir gefällt's.




geschrieben von kitty am 21.11.2019:

vielen dank <3

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

All die grauenvollen Nächte
Splitternackt