Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben von Susan.
Veröffentlicht: 06.01.2020. Rubrik: Nachdenkliches


Freiheit- komm her

Wie grenzenlos ist die Freiheit?

Ein Hund wurde spazieren geführt an der Leine. Über Feld und Wiese bis das Herrchen meinte er könne ohne Leine laufen.
Dann geschah es. Das Hundilein zögerte nicht und rannte, rannte über die Kuhwiese, hinein in die Gülle, hinein in die Wasserpfützen, patschnasse Pfoten. Und weiter fort raste er und pflitzte entlang des Sportplatzes wie ein Sportler beim Fußball. Hin - und Her. Kreuz-und Quer. Ein Auto kam, das interessierte ihn nicht, er lief schnurstracks weiter voran, voran, entlang der Gärten, in Nachbarsgarten zur Katze. Auf Verfolgungsjagd das Herrchen hinterher, in der Hoffnung ihn wieder an die Leine zu bekommen. Wieder ein Auto und rüber über die Straße, ein Blick, zur anderen Straßenseite, der Hund wollte nicht auf Rufen des Herrchen zurück. So gefährlich es auch war. Er wollte partout mal nicht mehr an die Leine. Freiheit-komm her, rief der Hund und trieb es dadurch zu bunt. Herrchen in Angst und Bange, trotz Futterraschelns fand kein Gehör. Zuguterletzt gefangen im Hauseingang zurück, hörte Hundilein beim Treppenaufgang. Er hatte Spass am Flitzen. Freude am Freisein.
Nochmal alles gut gegangen. Gott sei Dank.

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Liebe berauscht Dich wie der Wind
"Bleib Dir selbst treu" 😊