Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben von die Juditha.
Veröffentlicht: 08.02.2020. Rubrik: Persönliches


Vorzeichen

Ganz still auf einem Fleck
stehe ich am Ufer und reck
meinen Hals und meinen Kopf.
Wind erfasst den Schopf
des Schilfes am Fluss.
Eine Welle erfasst das Wasser,
das Wogen glätten muss.

Ich spüre eine Melodie
in der ich mich erkenne
und ich summe leise
eine uralte Weise.

Ein Wind haucht sanft über mein Gesicht
weht zärtlich durch mein Haar.
Ich schwinge in derselben Melodie,
verharre im Moment.
Möchte ihn haltbar!
Er verweht, als war er nie.

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Stille
Zuhause
An die Familie
Beredtes Schweigen
Scherben bringen Glück