Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben von Gerrit Wind.
Veröffentlicht: 28.05.2020. Rubrik: Unsortiert


DIE NACHBARIN

DIE NACHBARIN
-------------------

Eines Nachts lag eine Frau in ihrem Bett.
Plötzlich hörte sie draussen Geräusche.
Eine Person ging draussen auf ihrem Grundstück entlang.
Das konnte gar nicht sein, daß da nachts jemand lang ging.
Sie sah auf die Uhr. Es war viertel nach 2.
Es hörte sich an, als wenn die Person etwas abstellte.
Plötlich rannte die Person weg. Der Frau war das unheimlich.
Sie beschloß wieder zu schlafen.
Auf einmal klopfte es ganz heftig
an ihrer Tür die nach draussen führte für mehrere Sekunden.
Sie hörte wieder eine Person wegrennen. Der Frau graute.
Sie öffnte die Tür nach draussen. Es war Stockdunkel.
Niemand war zu sehen. In ihrem Garten stand ein
grosses Paket oder ein Karton. Sie ging zu dem Paket
und öffnete es. Der Karton war leer.
Was hatte das zu bedeuten ?
Sie beschloss wieder in ihr Zimmer zu gehen.
Die Tür war geschlossen. Sie war fest davon überzeugt,
dass sie die Tür aufgelassen hatte.
Sie rüttelte an der Tür, aber sie war fest veschlossen.
Vielleicht ist die Person aus ihrem Garten jetzt bei ihr drinnen.
Sie konnte drinnen von draussen nichts hören.
Sie beschloss zum Nachbarn zu gehen und ihm das zu erzählen.
Ich war der Nachbar. Sie erzählte mir die Geschichte.
Ich beschloss mit der Frau rüber zu gehen und die Sache zu klären.
Wahrscheinlich hatte die Frau die Tür selber zu gemacht.
Wir gingen zu ihr rüber und gelangen durch ein Seitenfenster
in ihre Wohnung. Wir gingen zu ihrem Zimmer.
Die Tür stand offen.
Auf einmal sahen wir wie jemand die Tür
von innen Ruckartig zu machte.
Ich ging zur Tür und rüttelte daran.
Aber die Person in Ihrem Zimmer hatte die Tür abgeschlossen.
Wir hörten wie die Person aus dem Zimmer verschwand.
Die Frau holte einen anderen Schlüssel für das Zimmer
und ich sperrte die Tür auf.
Wir gingen in das Zimmer. Die Tür nach draussen
stand sperrangelweit auf und niemand ist mehr in ihrem
Zimmer gewesen. Ich fragte die Frau ob alles in Ordnung sei.
Sie sagte: "Nein, überhaupt nicht. All meine Kleidung
liegt auf dem Fußboden und ist zerwühlt.
Das lag vorher alles in meinem Schrank."
Die Frau sah nach ob etwas gestohlen war, konnte aber nichts finden.
Ich rief die Polizei an.
Nachdem die Polizei da gewesen war ging ich wieder zu mir rüber.
Ich hatte irgendwann auch nicht mehr weiter darüber nach gedacht.
2 Tage später las ich davon in der Zeitung. Da stand genau drinnen,
dass bei der Frau eingbrochen wurde aber nichts gestohlen wurde.
Ausserdem stand da noch, dass es ähnliche Vorfälle schon
häufiger in unsere Gegend gegeben habe.
Ich bin zu der Frau nochmal rüber gegangen, aber die Frau war nicht da.
Etwa eine Woche später stand in der Zeitung, das sie die Person geschnappt
haben die mehrere Einbrüche begangen haben sollte.
Es war sogar ein Foto abgebildet, das von irgendeiner Kamera gefilmt wurde.
Ich erkannte eindeutig eine Klassenkameradin von mir, die ich schon
mehrere Jahre nicht mehr gesehen hatte.
Ich dachte mir das kann doch garnicht war sein.
Etwas 2 Wochen nach dem Vorfall ging ich bei uns die in City.
In der Stadt sah ich auf einmal meine Nachbarin und
meine Klassenkameradin zusammen durch die Stadt gehen.
Sie unterhielten sich ganz angeregt.
Sie standen dort irgendwo und gingen auf einmal weg.
Ich wollte ihnen noch hinterhergehen und fragen,
was das zu bedeuten hatte, aber sie waren auf einmal
verschwunden.
Ich bin meiner Nachbarin und meiner Klassenkameradin
bis zum heutigen Tage nicht mehr begegnet.
Der Vorfall war etwa vor 10 Monaten.
Heute bin ich meiner Nachbarin wieder begegnet.
Sie erzählte mir meine Klassenkameradin hatte den Fimmel
Kleidungsstücke auf dem Fußboden zu werfen.
Irgendwann hatte sie genug von ihren eigenen
Kleidungsstücken.
Sonst wäre nichts weiter los gewesen.
Nun ja. Na ja. Jeder wie sie/er meint.
Nun wusste ich endlich was los gewesen ist.

ENDE

DIE NACHBARIN
-------------------

Eine Kurzgeschichte von Gerrit Wind.

1xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von ehemaliges Mitglied am 28.05.2020:

hab's anderen vorgelesen (ja, ich kann nicht nur schreiben, sondern auch lesen!): für keinen meiner Zuhörer ergab sich aus der Geschichte ein Sinn. ???

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

CHA MISTER SPECTUS RUN RUN !
INFERNO NEMESIS !
BYE, YOURS JOSELIN
DIE VERKORKSTE GESELLSCHAFT