Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben von Reiher123.
Veröffentlicht: 01.09.2020. Rubrik: Nachdenkliches


03 - Tödlich schöne Ferien

Vorsicht! Diese Geschichte kann Teile von Gewalt und Blut enthalten.

Thomas und seine Mutter Carina beschlossen, in den Sommerferien nach Ägypten zu gehen. Sie buchten das Hotel Makadi Palace in Makadi Bay, einem Vorort von Hurghada. Sie flogen von New York mit der Air Berlin nach Hurghada und ein Taxi brachte sie mit ihrem Gepäck ins Hotel. Am nächsten Morgen beobachtete Thomas auf dem Balkon des Zimmers, wie zwei verdächtig aussehende Personen einen Karton neben das Hotel stellen. Thomas dachte, aufgrund der neusten Attentate des OTM, der Organisation Terroristischen Mächten, an ein Bombenattentat. Also meldete er es dem Empfang, wodurch ein Polizeieinsatz ausgelöst wurde. 30 Minuten später trafen zwei Polizisten ein. Thomas dachte, dass dies zu wenig seien, nahm sein Bogen und schlich sich an der Bombe an. In diesem Moment zogen die beiden verdächtig aussehenden Männer Pistolen und erschossen die beiden Polizisten. Thomas ging sofort in Deckung, danach wurde ihm schwarz vor Augen. Als er wieder aufwacht, befindet er sich in einer Zelle. Dann kam eine der beiden Männer, legte ihm Handschellen an und zerrte ihn durch eine Metalltür nach draussen. Thomas fiel sogleich der Holztisch und der Garten auf. Er wurde hingesetzt. Danach tauchte eine Dame auf, die Thomas kannte. Ihr Name war Lisa, FBI-Agentin und Spionageexpertin. Doch das wussten die Verbrecher nicht. Sie versprach, den Verbrechern zu helfen, Lösegeld für Thomas zu fordern sowie die Vernichtung des ganzen Hotels. Lisa verabschiedete sich wieder und Thomas wurde an einen anderen Ort gebracht. Er wurde in einem Kerker angekettet und alleine gelassen. Dann hörte er zwei Stimmen. Es waren zwei seiner Freunde von Zuhause. Einerseits sein ehemaliger Nachbar Jonas und andererseits Livia, die in die Parallelklasse in der Berufsschule gegangen war. Da alle angekettet waren und total erschöpft, war es das Beste, erst einmal zu schlafen. Als Jonas aufwachte, entdeckte er Lisa, welche ihm heimlich den Schlüssel für die Kerkertür sowie für die Ketten gab. Jonas bedankte sich leise und Lisa verschwand. Jonas weckte Thomas und Livia auf und befreite diese. Livia gefangen zu nehmen, war nicht die intelligenteste Idee des OTM. Sie ist die Anführerin der Geheimorganisation der Schweiz, kurz GODS. Somit konnte sie über ihre Armbanduhr einen Hilferuf mit GPS auslösen. In einer verlassenen Fabrik in der Nähe von Brookyln, nur etwas ausserhalb, im dritten Untergeschoss liegt das Geheimversteck der GODS. Dort kam das Signal dadurch ein. Robin und Damian, beide in der Army als Übermittler tätig, empfingen den Hilferuf von Livia. Sofort leitete Robin die Nachricht an den Stellvertretenden Anführer, David, weiter. Dieser löste seine beste Legion, die 401. unter der Leitung von Stephan, Pascal und Jonathan schnappten sie sich den Helikoptern 3001 mit ihren Unterstellten und machten sich auf den Weg nach Ägypten. Dort nahm Stefan Kontakt mit dem Aussenposten, welcher unter der Führung von Sara und Fred ist, auf. Pascal sagte den beiden Piloten Thomas I und Nikola, sie sollen unter den folgenden Koordinaten landen. Alle wurden von Sara und Fred herzlich in Empfang genommen. Stephan, Pascal, Jonathan, Thomas I und Nikola blieben in der Station. Die 401., Angeführt von Soldat Luca, begab sich auf die Suche nach der vermissten Anführerin und ihren Freunden. Nach 30 km Durchmarsch durch die Wüste kamen sie an den Pyramiden von Gizeh an. Von da aus kam das Signal. Kurz vor der Pyramide sahen sie drei Personen, die auf sie zu rannten. Timo, der beste Bogenschütze der Gruppe, spannte den Bogen und zielte auf die drei. «Nicht schiessen, das sind Livia und ihre Freunde» sagte Luca. Timo nahm den Bogen wieder runter. Sie waren erleichtert, Livia und ihre Freunde lebend zu sehen. Doch bevor die drei überhaupt bei Luca und der 401. ankamen, erschien eine riesige Legion schwarz gekleideter Männer. Es war der OTM. Sofort wurden Livia, Thomas und Jonas mit Waffen ausgerüstet. Luca ging als Anführer voraus und wollte mit dem Kalifen OTM Frieden schliessen. Doch es kam anders. Luca wurde vor den Augen der 401. mit einem Katana erstochen. Da zog Timo wieder seinen Bogen und zielte auf Al-Teherati. Doch der Leiter des Militärrats zog seine Pistole schneller und erschoss Timo. Danach brach endgültig der Krieg aus. Stephan, der das Ganze im Aussenposten mitverfolgte, bestellte den Helikopter 3001 zu den Pyramiden. Pascal ordnete noch an, dass der Hubschrauber auch menschliches Personal braucht, um GODS wirklich verstärken zu können. So schickte er die 4 Kommandanten der 402. Legion Micha, Noah, Kevin und Reto mit in den Flieger. Dann flogen Thomas I, Nikola und die vier Kommandanten in Richtung Gizeh. Als der Kalif den Helikopter sah, rief auch er Verstärkung, nur um ganz sicher zu gehen. Aus Syrien wurde Omar hergeholt und aus Afghanistan Said. Diese waren bereits in einem Helikopter des OTM unterwegs. Die beiden Helikopter trafen sich genau über der Pyramide von Gizeh, wodurch der OTM das bessere Waffenarsenal hatte. Mithilfe von Lufttorpedos wurde der Helikopter 3001 vom Himmel geholt. Unter den Trümmern kam einzig Noah lebend hervor. Er zückte seinen Baseballschläger und konnte 3 Leute des OTM vernichten, unter anderem Arbari, ehe er selber getötet wurde. Nun wagten Thomas, Livia und Jonas einen Sturmangriff. Der Legion sowie den drei Anführern gelang es, bis zum Kalifen durchzudringen. Doch bevor sie ihn im Zelt überraschen konnten, Schnitt Omar Livia die Kehle durch. Jonas handelte sehr schnell und erschoss Omar mit seiner Armbrust. Im Zelt sass der Kalif gemütlich an seinem Tisch. In diesem Moment trat Said ins Zelt und wollte mit seiner Mistgabel Thomas und Jonas töten, doch Thomas warf sein Bogenschwert und spaltete damit den Schädel von Said. Just in diesem Moment traf Lisa hinter Thomas und Jonas auf und richtete ihre Pistole auf Thomas, während Jonas den Kalifen mit seiner Armbrust bedrohte. Der Kalif erfreute sich an diesem Anblick. Doch in diesem Moment stoss Lisa Thomas zur Seite, zielte auf den Kalifen und drückte ab. Doch der Kalif handelte schnell und zog Jonas vor sich, sodass er erschossen wurde. Mit der Armbrust von Jonas schoss er auf Lisa, die aus seiner Sicht eine Verräterin ist. Er verletzte sie lebensbedrohlich am Bauch. Thomas zog sein Schwert, wie ebenfalls der Kalif. Es begann ein erbitterter Kampf. Thomas wurde entwaffnet und fiel auf den Rücken. Der Kalif holte zum entscheidenden Stoss aus, doch Thomas hatte einen spitzen Dolch in der Hose versteckt und zückte ihn und stach zu. Damit war der Kalif tot. Was Thomas nicht merkte war, dass er am Arm mit dem Katana vom Kalifen gestreift wurde, welche ein tödliches Gift an der Klinge hatte. So wurde Thomas vergiftet und brach zusammen. In diesem Moment kamen Annemarie und Carmen, die beiden Ärzte der GODS, herbeigeeilt. Sie wurden von Stephan bereits vorher angerufen und machten sich auf den Weg. Lisa konnte in eine stabile Lage gebracht werden, wobei für Thomas jede Hilfe zu spät kam. Er verstarb. Carmen fand das Telefon von Thomas und rief seiner Mutter an, um die Nachricht zu überbringen. Carina machte sich sofort auf den Weg nach Gizeh. Sie begrub Thomas selber in einer Höhle nahe der Pyramide und rollte einen Stein davor. Ein Tag danach veranstaltete GODS ein Fest, lud auch die Personen ein, die in San Francisco, resp. im Aussenposten sind, um den Sieg zu feiern und sogleich den Gefallenen zu trauern. Schön zu sehen war, dass Lisa wieder wohlauf war. Carina, die den Tod ihres Sohnes noch nicht verkraftet hatte, kehrte stillschweigend zu seinem Grab zurück, um endgültig Abschied zu nehmen. Doch das Grab war offen. Hinter dem Baum, welcher direkt neben dem Grab war, kam eine weisse Gestalt hervor. Es war Thomas und er lebte. Er versicherte Carina, dass dies kein Traum oder eine Halluzination ist. Carina und Thomas gingen zusammen zurück zum Fest, wo Thomas festlich empfangen wurde. Pascal liess noch extra eine Trauzeugin einfliegen. Sie hiess Carol. Sie verheiratete Lisa und Thomas und so hatten alle ein Happy End. Anschliessend flogen sie alle zurück in die Staaten, wo Thomas als neuer Anführer der GODS ernannt wurde.

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

02 - Das Böse, das niemals schläft …
01 - Wie alles Begann
Salvagers