Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben von Evelyne Leesker.
Veröffentlicht: 26.03.2018. Rubrik: Unsortiert


Das Leben ist nicht unvergänglich

Es gab eine Zeit, es ist noch gar nicht so lange her und doch kommt es mir so vor, als wäre es in einem ganz anderen Leben gewesen, da habe ich für nur für andere gelebt. Ich liebte die Menschen. Aus Liebe habe ich mich lange Zeit selbst vergessen. Bis etwas geschah, was mein ganzes Leben von einem Tag zum anderen komplett veränderte. Und plötzlich habe ich erkannt, das den anderen das mit der "Liebe" meistens ziemlich egal ist. Deshalb habe ich beschlossen, von nun an mir selbst wieder mehr von meiner Liebe zu geben. Denn ich weiß jetzt, das ich sie im Augenblick auch brauche, vielleicht nötiger, als die andern. Das ist nicht immer leicht, wenn man es sein Leben lang anders gemacht hat. Veränderung braucht Zeit. Manchmal habe ich auch Angst, das es egoistisch ist. Aber dann denke ich daran, was ich in meinem Leben bisher alles hinten an gestellt habe, für andere. Was ich alles nicht gelebt habe. Ich denke an meine Träume, die ich irgendwo ganz tief in meinem Herzen vergraben hatte. Jetzt hole ich in Ruhe einen nach dem anderen wieder hervor. Ich sehe sie mir an, ich kann sie sogar wieder spüren. Und jetzt ist es mir egal, was andere denken. Das Leben ist nicht unvergänglich. Es ist wunderschön! Auch, wenn es noch ein weiter Weg ist, bis ich mein Ziel, meinen größten Traum, erreiche, ich weiß, das der Weg dorthin voller kleiner Träume ist. Und jeder einzelne ist es wert, diesen neuen Weg weiter zu gehen. Auch, wenn ich nicht weiß, ob ich mein Ziel jemals erreichen werde... Ich liebe die andern noch immer. Aber ich weiß jetzt, das ich nichts so sehr liebe, wie mein wundervolles Leben!

1xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

(B)Engelchen
Wilkommen in meinem Alltag