Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben 2019 von Pierre Bernstein (Pierre Bernstein).
Veröffentlicht: 21.08.2019. Rubrik: Lustiges


Peridot - Eine Katze auf dem Weg zur Macht!

© 2019 Pierre Bernstein
Eine Leseprobe für euch! Ich freue mich über Feedback!

Die große Kirchturmuhr schlug zwölf Mal. Mitternacht. Der Vollmond schwebte wolkenverhangen über der kleinen Stadt. Eine gespenstische Stille hatte die sonst üblichen nächtlichen Geräusche verjagt. Einzig die klobige Kirchenglocke war mutig genug, sich der mysteriösen Lautlosigkeit entgegenzustellen. Erhaben schallte sie durch die nächtens herrschende Düsternis.
Mensch und Tier stockte der Atem. Ein seltsames Gefühl verbreitete sich in den Herzen allen Lebens. Etwas bahnte sich an. Gemächlich und kaum bemerkbar, flüchtig. Und doch spürte man es. Die Ruhe vor dem Sturm.

Gewaltige, pechschwarze Wolkenschwaden glitten bedrohlich übers Firmament. Unaufhaltsam näher kommend, aber doch geduldig. Ein einziges, winziges Tröpfchen stürzte sich herab. Ein Kundschafter. Düsterer Vorbote des Sturms. Ein fernes Grollen wisperte vom bevorstehenden Ungewitter.

Der Tropfen, stetig fallend, trachtete nach seinem Ziel. In Kürze schon würde er es erreichen.

Allmählich zeichneten sich schattenhafte Umrisse in der Tiefe ab. Ein rabenschwarzes, klitzekleines Geschöpf richtete seinen Blick in Richtung Himmel. Skeptisch prüfend.

Des Sturms Bote steuerte auf das nachtschwarze Wesen zu. Er erkannte es. Felidae.
Pechschwarz, die Augen gelblich-grün blitzend aufs Himmelszelt gerichtet.

Millisekunden später erreichte der Tropfen endlich sein Ziel. Ein leises Plopp! und der Kater schüttelte wild seinen Kopf.

Grummel Grummel „Verdammter Mist!“ Peridot erhob sich. Bevor das nun einsetzende Tröpfeln zum Prasseln wurde, schlenderte er zurück zur offenen Terrassentür. Seufzend trat er ein, setzte sich vor die Glastür und betrachtete das heranziehende Unwetter. „Ausgerechnet heute!“

Peridot hatte großes geplant. Wochenlang brütete er seinen geheimen Plan schon aus. Es hatte ihn erhebliche Mühen gekostet. Er wohnte in einer unbedeutenden Stadt mit dreitausend Einwohnern. Sie hieß Ullingen und lag irgendwo im Süden Deutschlands. Jedoch hat das für diese Geschichte keine Bedeutung und vermutlich kennt das kleine Nest sowieso kaum jemand. Und genau das, war eines von Peridots Hauptproblemen. Die Infrastruktur war einfach erbärmlich. Bestellte er sich Fisch im Internet, kam dieser zwar an, aber sobald man ihn auspackte, machte er sich so gleich wieder auf und davon, denn gewisse Lebensmittel haben die Angewohnheit das Laufen zu erlernen, wenn man ihnen nur lang genug dazu Zeit lässt...

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten:

Kommissar Kuhlmann und der Papierschnitzel
Stille
Der Anfang vom Ende