Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
3xhab ich gern gelesen
geschrieben 2019 von Christine Todsen.
Veröffentlicht: 03.10.2019. Rubrik: Historisches


Plastik

Nein, um ein Verbot von Plastiktüten geht es in diesem Text nicht. Sondern um den heutigen Tag der Deutschen Einheit.

Gern wollte ich zu diesem Thema etwas schreiben – aber mir fiel nichts ein! Ich bin im Westen aufgewachsen und hatte als Jugendliche und junge Erwachsene so gut wie keinen Kontakt zur damaligen DDR. Wir hatten dort weder Verwandte noch Freunde. In West-Berlin dagegen lebten einige Mitglieder unserer Familie, und wenn wir die besuchten, geschah das meist per Flugzeug. (Hoffentlich liest Greta das nicht.)

Gerade noch rechtzeitig ist mir jetzt doch noch etwas in den Sinn gekommen. Ende der 1980er Jahre übersetzte ich eine walisischsprachige Kurzgeschichte für einen DDR-Verlag. Die Zusammenarbeit mit dem Verfasser und dem Verlag war sehr harmonisch. Als ich dann die Anthologie mit der Kurzgeschichte in Händen hielt, staunte ich jedoch nicht schlecht: aus dem Wort Plastik war Plaste geworden!

„Ach ja!“, fiel mir dann ein, „so heißt das ja in der DDR.“ Ich akzeptierte die Änderung, denn die deutsche Sprache ist nun einmal regional sehr unterschiedlich. Und wenn ein Verlag aus diesem Grund einzelne Wörter in meinem Text ändert, ist das für mich in Ordnung.

Ärgern tun mich nur Verschlimmbesserungen von Lektoren. Darüber könnte ich Schauerliches erzählen. Umso mehr freue ich mich, dass es hier bei Kurzgeschichten Stories heißt: „Schreib, wie Du willst!“

3xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Weißehex am 04.10.2019:

Schöne Anekdote :-) Ich hatte mir auch überlegt, etwas zu diesem Feiertag zu schreiben, aber etwas Besonderes fiel mir dann auf die Schnelle auch nicht ein. Ich bin auch im Westen aufgewachsen, allerdings hatte ich Verwandte "drüben" und meine Großtante kam uns im Sommer immer besuchen (Rentner durften für ein paar Wochen verreisen). Es war immer eine schöne Zeit, wenn meine Großtante da war, von "drüben" erzählt hat sie aber so gut wie nichts. Liebe Grüße Weißehex




geschrieben von Christine Todsen am 04.10.2019:

Danke, Weißehex! Liebe Grüße Christine




geschrieben von Ludwig Schimmel am 09.11.2019:

Ja Plastiken waren bei uns Figuren, Welche Künstler hergestellt haben, wenn wir sagen es ist aus Plaste, dann ist es unmissverständlicher( Plaste-Elaste)oder? Naja Spaß beiseite, jede Kultur hat eben ihr Dialekt. Ich hatte eine Tante in Enneppe- Tal, oder so ähnlich, sie war mal zu Besuch bei uns, die älteren Verwandten haben sich bald überworfen von Freundlichkeit, uns Halbwüchsigen hatte sie Kugelschreiber mitgebracht.(dachte sie, wir haben so etwas nicht?) Naja die Propaganda... viele Grüße!




geschrieben von Christine Todsen am 11.11.2019:

Viele Grüße zurück!

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Antjes Trick
Ellen im Ausland
Die Zeitungsanzeige
Die Frau im Ess-U-Vau
Die grüne Perle