Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben von Eren Jäger.
Veröffentlicht: 02.05.2020. Rubrik: Nachdenkliches


Sind wir, was wir sind?

Dunkelheit umfängt mich wie ein seidenes Tuch. Ich Starre in die Dunkelheit als könnte ich sie mit meinen Blicken durchdringen. Nichts. Mit aller macht stehe ich auf. Zaghaft halten mich meine dünnen beine aufrecht. Einen schritt tuend, in das dunkle hinein. Es umschließt mich. Stille. Es ist, als wäre alles nichts. Doch zu gleich vollkommen. Vollkommen? Etwas regt sich in den Tiefen meiner Gedanken. Schnellen Schrittes hetze ich den Gedanken hinterher. Unerreichbar. Einen weiteren Schritt tuend, versuche ich aus der Hölle des seien zu fliehen. Schwarz. Schwärze. Dunkelheit. Unvollkommen stehe ich da. Der einzige Lichtblick im Dunkeln. Schweren Schrittes gehe ich weiter. Es scheint als würde die Dunkelheit mich verschlingen. In Wirklichkeit erleuchte ich nur das Grauen meiner Existenz. Doch was bin ich? Wie lautet meine Aufgabe? Bin ich real? Meine Gedanken greisen. Erst eine kleine Gedanken Flut. Mit jedem Schritt, den ich tue, wird aus der Flut erst ein Sturm und dann ein Reißendes Tsunami. Es erfasst mich wild. Reißt mich fort. Fort von diesen Grausamen Ort.

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Tödliches Verlangen
Tragische Ereignisse
Sturm der Gefühle