Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie Du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
3xhab ich gern gelesen
geschrieben 2017 von Christine Todsen.
Veröffentlicht: 16.12.2017. Rubrik: Lustiges


Tante Traudels Kummerkasten

„Tante Traudels Kummerkasten“ war ein Hit im Netz. Hinter dem Namen Tante Traudel verbargen sich drei Freundinnen – Nadine, Nicole und Sandra –, die abwechselnd die unzähligen E-Mails der Ratsuchenden beantworteten und dabei von diesen oft in lange Dialoge verwickelt wurden. Die interessantesten Fälle wurden auf der Website veröffentlicht, allerdings immer mit geänderten Namen und nur mit Zustimmung der Betroffenen.

Einer der meistgelesenen und meistkommentierten Fälle war das Problem der 14-jährigen „Mia“.

Mia: Hallo, meine Schwester ärgert mich dauernd. Wir sind Zwillinge, und ich bin eine Viertelstunde vor ihr auf die Welt gekommen, aber sie behauptet immer, SIE sei die Erstgeborene!

Tante Traudel: Wie kommt sie denn zu dieser seltsamen Behauptung?

M: Naja, ich wurde um 2 Uhr 50 Minuten geboren, und als sie nach 15 Minuten kam, war die Uhr gerade von Sommerzeit auf Normalzeit zurückgestellt worden und es war 2 Uhr 05 Minuten!

TT: Auweia. So etwas habe ich noch nie gehört. Aber du bist trotzdem ganz klar die Erste, denn deine Geburtszeit ist 2:50 MESZ, und ihre ist 2:05 MEZ. Diese Abkürzungen für Mitteleuropäische Sommerzeit und Mitteleuropäische Zeit müsst ihr immer hinter die Zeitangaben setzen.

M: Das ist ihr aber egal.

TT: Was hat deine Schwester denn von diesem Blödsinn? Seid ihr etwa Prinzessinnen? Bei denen ist die Erstgeburt ja tatsächlich von Bedeutung für die Thronfolge.

M: Nö, wir sind keine Adeligen. Ich glaube, sie will mich bloß ärgern.

TT: Tja, dann darfst du dich eben nicht ärgern lassen. Wenn sie merkt, dass dich die Sache kalt lässt, verliert sie das Interesse daran. Im Übrigen: Spätestens ab zwanzig wollen Frauen jünger geschätzt werden. Dann wird sie allein schon deshalb nicht mehr behaupten, sie sei älter als du!

Hier endete der Dialog auf der Website. Offenbar hatte „Tante Traudel“ das Mädchen trösten können. Die Kommentare der Nutzer waren voll des Lobes für sie und voller Empörung über „Mias“ Schwester.

Dann jedoch kam ein seltsamer Kommentar. Geschrieben hatte ihn eine „Ann O. Nym“. Als Nadine, Nicole und Sandra ihn gelesen hatten, sahen sie sich wortlos an. Er lautete:

„Da seid ihr aber auf ein Fake hereingefallen. Ich kenne die angebliche Mia. Sie ist fast dreißig, hat keine Zwillingsschwester und engagiert sich in einer Kampagne für die Abschaffung der Zeitumstellung.“

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Christine Todsen am 26.10.2019:
In der kommenden Nacht wird dieses Thema wieder aktuell. Viel Spaß beim Zurückstellen der Uhren. Von mir aus könnten sie dann immer so bleiben, denn die sogenannte Winterzeit ist die normale Zeit, die in meiner Jugend ganzjährig galt!




geschrieben von Weißehex am 27.10.2019:
Eine herrliche Geschichte :) und jetzt wieder aktuell, obwohl schon 2017 geschrieben. Schließlich wird seit letztem Jahr über die Abschaffung der Zeitumstellung diskutiert.




geschrieben von Christine Todsen am 29.10.2019:
Vielen Dank! Ein Ende der Zeitumstellung würde ich sehr begrüßen, allerdings nur, wenn danach stets Normalzeit wäre. Leider könnten die Politiker auch die ewige Sommerzeit beschließen. Das wäre für mich der Wurstkäs (worst case). Dann lieber Zeitumstellung, dabei herrscht wenigstens ein paar Monate lang die naturgegebene Zeit! Nur meine persönliche Meinung!

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Faxen
Der Dichterverbesserer
Der Einkaufszettel
Der Eselsbrücken-Erfinder
Die fremde Seele