Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
2xhab ich gern gelesen
geschrieben von Weißehex.
Veröffentlicht: 01.10.2020. Rubrik: Unsortiert


Nicht gestern (Litotes)

Vor einem Monat - nicht gestern oder vorgestern - begegnete ich meinem alten Schulfreund Peter. Das war kein Zufall. Wir ließen es uns nicht nehmen, in einem Café über die guten alten Zeiten zu sprechen.

„Du erinnerst dich nicht an Krantz, den Mathelehrer?"
„War das nicht der mit der Halbglatze, der angeblich telefonieren musste und es im Klassenraum nicht lange ausgehalten hat?"
„Richtig, nicht einmal habe ich erlebt, dass er die ganze Stunde drin geblieben ist!"
„Ich erinnere mich nicht ungern an unsere Französischlehrerin, Frau Hasselmann. Keine echte Blondine, aber ich hätte sie nicht von der Bettkante gestoßen!" Peter lachte nicht gerade leise.
„Für Pubertierende war es keine Kleinigkeit, die Frau mit ihren hohen Schuhen und den kurzen Röcken eine ganze Stunde lang anzustarren. An Selbstbewusstsein hat es dieser Person nicht gemangelt." Ich bemühte mich, nicht verärgert zu klingen.
„Du bist doch nicht eifersüchtig nach so langer Zeit?" Der Versuch, meinen Ärger zu verbergen, hatte keinen Erfolg gezeigt.
„Natürlich nicht!", entgegnete ich, nicht erfreut darüber.
„Gib es zu, du fandest den Kester nicht schlecht! Warst du nicht in ihn verknallt? Deutsch hat er nicht unterrichtet, was war es?"
„Kein Deutsch, es war Englisch."
„Er war kein großer Mann und nicht der Schönste."
„Du hast nicht unrecht. Ich kann nicht sagen, ich hätte keine Gefühle für ihn entwickelt, aber das war Teenagerschwärmerei und keine große Sache."
„Wie ist es, wollen wir nicht zusammen Mittag essen gehen?" Peter zeigte ein Lächeln, das mir nicht schlecht gefiel.

Ich verneinte die Frage nicht und wir blieben nicht länger im Café.
Es war keine Frage, dass wir die Nacht zusammen verbringen würden.

counter2xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Christine Todsen am 01.10.2020:

Ich musste erst mal googeln, was 'Litotes' bedeutet... Keine schlechte Idee, nicht ungern gelesen.




geschrieben von Weißehex am 01.10.2020:

Vielen Dank, Christine, vor allem für das „nicht ungern gelesen"😉! Ich habe ein Buch von Raymond Queneau, das heißt „Stilübungen". Darin wird die gleiche Geschichte auf wieviel verschiedene Arten erzählt, ist echt unterhaltsam. Litotes war auch dabei, daher kam ich auf die Idee.

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Endlich Herbst (Haiku)
Retorte
Weil sie gut ist
Almas größter Wunsch
Ein freier Platz