Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
6xhab ich gern gelesen
geschrieben 2020 von Christine Todsen.
Veröffentlicht: 10.10.2020. Rubrik: Kürzestgeschichten


Zum heutigen Tag

Am Zehnten Zehnten Zwanzigzwanzig
ist’s Jahr noch immer nicht ganz ranzig.
Corona, dieser fiese Troll,
den Tag uns nicht vermiesen soll.
Und weil das Datum ich so schätze,
hinzu noch ein CC ich setze.
Der Grund wohl keinem schnell fällt ein,
es sei denn, er beherrscht Latein.
CC, so lese man verwundert,
war bei den Römern ZWEI MAL HUNDERT!

Ja, dies ist mein 200. Beitrag bei Kurzgeschichten Stories. Danken möchte ich Andreas für die Möglichkeit, meine Texte zu veröffentlichen, und Euch allen fürs Lesen, Kommentieren und „Gern gelesen“-Anklicken! Auf die nächsten 200! ;-)

6xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von RudiRatlos am 11.10.2020:
das sind je Monat knapp fünf Beiträge ... Respekt!




geschrieben von Metti am 11.10.2020:
Das ist viel. Ich schreibe nur 3-4 Kurzgeschichten pro Jahr. Und noch ein paar Drehbücher. Und ein paar hundert Texte für die Kunden. Aber das zählt nicht. 🤣




geschrieben von Christine Todsen am 12.10.2020:
Danke Euch! – Doch, Texte für Kunden zählen auch! Die sind ja sogar schwieriger, weil man die Wünsche der Kunden berücksichtigen muss. Kenne ich aus meiner Zeit als Übersetzerin. Bin daher froh, dass man bei Kurzgeschichten Stories so schreiben kann, wie man selber will!




geschrieben von Weißehex am 13.10.2020:
Liebe Christine, ich finde es einfach schön, dass du hier bist! Auf die nächsten 200!




geschrieben von Christine Todsen am 13.10.2020:
Vielen lieben Dank, Weißehex!




geschrieben von die Juditha am 13.10.2020:
ich schließe mich den Gratulanten an. Ich find den Verweis auf das Datum schön. So viele Dopplungen in einem Datum haben wir wohl so schnell nicht wieder. Herrlich!




geschrieben von Christine Todsen am 14.10.2020:
Danke auch Dir! - Das extremste Datum in dieser Hinsicht war wohl der 11.11.1111, nur weiß ich nicht, ob man damals ein Datum schon so schrieb ;-)




geschrieben von RudiRatlos am 15.10.2020:
ich meine mich zu erinnern, dass damals schon das Datumsformat ISO 8601 Gültigkeit hatte, 1111.11.11 Sonst weiß man ja nicht, ob die 11 für den Tag oder den Monat steht.

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Mutter schreibt die Hausarbeit des Kindes
Biblisches im Hühnerhof
Drei Frauennamen mit E
Das Schatzkästchen der Großmutter
Ein neuer Name für Dreckstadt