Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
7xhab ich gern gelesen
geschrieben von marie.schmidt.
Veröffentlicht: 25.05.2022. Rubrik: Grusel und Horror


Der Clown

Er steht hinter dem Vorhang neben seinem Kollegen Otto und gleich soll die Vorstellung beginnen.
„Vermassel es nicht.“ sagt Otto zu ihm.
Er antwortet nicht darauf, er ist auch so schon aufgeregt genug.
Er schaut das letzte Mal in den Spiegel und betrachtet das Clown-Makeup.
Es sieht noch gut aus. Der Vorhang öffnet sich und die Zuschauer applaudieren lautstark.
Sie begrüßen die Menge und fangen mit ihrer Nummer an.
Doch zwischendurch verspottet ihn Otto immer wieder.
Er macht sich über alles mögliche lustig.
Das Publikum tobt vor Lachen.
Doch ihm ist überhaupt nicht zum Lachen zu mute.
Nach der Show stellt er Otto zur Rede, doch der weicht nur aus und meint, dass er keinen Spaß verstehen würde.
Er ärgert sich so sehr über ihn, dass er am Nachmittag seine Adresse raus findet und stattet ihm einen Besuch ab.
Er klettert durch das Badezimmerfenster und geht ins Wohnzimmer.
Otto bekommt einen gewaltigen Schreck.
Seine Mission ist abgeschlossen, doch er will mehr.
So schließt er Otto in seinem eigenen Keller ein.
Er fährt wieder zu sich nach Hause und lebt gewöhnlich weiter.
Nach etwa einer Woche wird Otto gefunden...

7xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Gari Helwer am 25.05.2022:
Kommentar gern gelesen.
Möglicherweise lebt Otto ja noch? Vielleicht gab es im Keller irgendetwas zum Essen und Trinken? Also Rache für das gemeine Verhalten hat ER ja auf jeden Fall genommen! - Ich glaube aber, Du meinst schon, dass Otto tot ist, wenn man ihn findet... LG




geschrieben von Ohnelly am 25.05.2022:
Kommentar gern gelesen.
Liebe Marie, gut dass es nur Geschichten sind. Was für ein eiskalter Kollege! Ich glaube im echten Leben reicht ein wenig Ärgern nicht wirklich aus, um eine ganze Woche lang die Schuld auszuhalten, dass da gerade jemand wegen einem selbst qualvoll stirbt. Das stelle ich mir nämlich extrem gruselig vor. ;-) Lieben Gruß! Conny

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Die Spinne
Der Mann
Die Prüfung des Überlebens 2
Die Tiefgarage
Der Arzt