Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben von Smiley face.
Veröffentlicht: 03.07.2022. Rubrik: Unsortiert


2.Teil die Erlebnisse mit Arko

Unser Hund sieht sehr gut aus, was kein Wunder ist, denn der Vater von Arko ist der Weltsieger! So beschließen wir auf Schönheitswettbewerbe zu gehen! Wir haben sehr großen Erfolg, denn Arko erreicht immer den ersten oder zweiten Platz! Darüber sind wir sehr glücklich und stolz! Die Jury achtet auf das Gebiss und tränende Augen! Auch die Rute sollte eine besondere Form haben und der Gang von dem Hund muss sehr schön sein! Bei Arko ist alles gut! Er hat jetzt die Chance Bundessieger zu werden! Wir sind ganz aufgeregt! Aber unser Hund hat heute seinen eigenen Kopf und er will nicht laufen! Das kostet ihn den Sieg! Er kommt auf den zweiten Platz! Wir merken danach auch, dass er immer nervöser wird auf solchen Ausstellungen und wir lassen ihn dann in Ruhe und er nimmt nicht mehr an Wettbewerben teil! Das, was uns bleibt, sind ja dann die Medaillen, Preise u.s.w. Die Psyche von unserem Hund ist für uns wichtiger! Der Stress ist weg und er fühlt sich sichtlich wohler! Heute schneit es und wir alle freuen uns! Arko liebt den Schnee, genau wie wir! Wir holen also den Schlitten raus und spannen unseren Hund davor! Er zieht uns! Das macht Spaß und er hat auch Freude daran! Am nächsten Morgen, da ist es sehr glatt und Arko hat Kraft und ich kann ihn nicht mehr halten! Ich stürze und er läuft weg! Ich finde ihn nicht mehr! Meine Familie sucht mit mir zusammen und dann entdecken wir ihn glücklicherweise wenig später! Es geht ihm gut und ich habe auch nur ein paar Schrammen! Danach toben wir ausgelassen mit Arko schon wieder im Schnee! Die Jahre vergehen und es gibt keine besonderen Vorfälle! Arko ist jetzt 10 Jahre alt! Wir gehen spazieren und er springt von einer hohen Klippe und denkt nicht darüber nach, dass das gefährlich sein kann! Zuerst ist auch alles in Ordnung und wir ahnen nichts Böses! Aber in der Nacht, da muss sich Arko ständig übergeben! Wir gehen dann sofort zum Tierarzt! Er muss sofort operiert werden da der Magen wohl schwer verletzt ist! Aber alle Hoffnung ist vergebens, denn er stirbt auf dem Operationstisch! Wir alle weinen und können nicht glauben, das wir ohne Arko weiterleben müssen! Unser Familienmitglied ist tot und wir haben etwas sehr Wertvolles verloren! Arko ist nun im Hundehimmel, damit müssen wir uns trösten! Aber es vergeht doch noch einige Zeit, bis alles verarbeitet ist! Es fällt sehr schwer seinen Hundenapf u.sw. wegzuräumen! Keiner kommt mehr und schaut einen mit treuen Augen an! Manchmal habe ich meinen Kopf auf seinen Körper gelegt und ihn praktisch als Kopfkissen benutzt! Auch das fehlt entsetzlich! Wir sollten immer achtsam mit unseren Vierbeinern umgehen und jede Sekunde mit ihnen genießen, denn wenn sie weg sind, weiß man, was man verloren hat!😢😢😢

1xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Gari Helwer am 04.07.2022:

Es ist furchtbar, seinen Hund zu verlieren, das kann ich gut nachfühlen... LG

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

2.Teil die Erlebnisse mit Arko
1.Teil Die Erlebnisse mit Arko
Diddi und der Igel 2 Teil
Der Hund 2 Teil
Die Katze und die Maus 1 Teil