Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
8xhab ich gern gelesen
geschrieben von Gari Helwer.
Veröffentlicht: 15.09.2022. Rubrik: Unsortiert


Ich würde so gerne mal wieder etwas schreiben!

Ich würde gern mal wieder etwas schreiben,
doch die Gedanken schweifen ab!
Ich kann nicht bei der Sache bleiben
und die Zeit wird auch schon wieder knapp!

Halb Pakistan ist überschwemmt,
im "Tal des Todes" hat's drei und fünfzig Grad,
der Nachbar füllt den Pool ganz ungehemmt,
jedoch der Rhein kaum Wasser hat!

So gerne schrieb' ich wieder 'ne Geschichte,
auch wenn fernab die Gletscher schmelzen -
und dann, die neuesten Berichte,
sie lassen schlaflos mich im Bette wälzen!

Das Kernkraftwerk dort in der Ukraine,
das hat wohl nicht mehr lange Strom
und hat es schnelle Kühlung keine,
so droht die große Wolke mit Atom...

Ach, sonst macht das Schreiben großen Spaß,
doch wie soll ich ein Thema finden,
wenn Alle reden nur von Strom und Gas
und bald'ge große Not verkünden?

Sitz ich mit kaltem Fuß und kalter Hand,
so halt' ich's doch in meiner Wohnung aus,
wie geht's dem, der vor dem Winter keine Wohnung fand,
weil weg gebombt ward Haus um Haus?

Sollt' ich vielleicht was schreiben über die Natur?
Über die größte Dürre seit fünfhundert Jahren,
Zuckerrüben und Kartoffeln, die verhutzeln nur?
Über Viehweiden, die früher nahrhaft waren?

Ach, so überleg ich hin und her -
müsst' eigentlich auch noch die Wäsche machen...
Und wo kommt jetzt die Wespe her?
Mir fällt nichts ein, das ist doch wohl zum Lachen!!!

So schau ich erstmal dann den Trauerzug im Fernsehn an,
mit dem Elisabeth im Sarg durch London zieht.
Die schwarzen Rösslein - wenig angetan -
sie kurz zu halten ist der Reiter sehr bemüht!

Das linke giftet mit angelegten Ohren,
das rechte droht mit dem Kopf den Reiter k.o. zu schlagen
- und man bedenke, ginge die Krone auf dem Sarg verloren?
Armes Britannien, in diesen traurigen Tagen!

Und würden die Pferde nun gänzlich verrückt?
Beim nächsten Kanonenschlag die Fassung verlören?
Wenn plötzlich der Sarg mit der Queen am Boden liegt?
Ein Aufschrei der Menschen, die sie noch immer verehren!

Nun, die Gedanken sind etwas despektierlich...
Jedoch, die Fantasie scheint noch vorhanden,
ein wenig unpassend vielleicht , ja sicherlich,
da Wirkliches und Mögliches sich verbanden...

Ich hoff', die Queen hat jetzt bald wirklich ihre Ruh'
und werde zuversichtlich bleiben,
ich schaue dem Regen draußen - ach endlich - zu
und morgen, ja morgen, werde ich wieder etwas schreiben!

8xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von Christelle am 15.09.2022:
Kommentar gern gelesen.
Super, Gari, alle Katastrophen der Erde in einem Gedicht vereint. Und gut gereimt. Damit hast du bereits etwas geschrieben. Doch gern mehr von dir!




geschrieben von Gari Helwer am 15.09.2022:

Danke, Christelle! Freut mich sehr, dass Du meine "Werke" gerne liest!!! :-) Liebe Grüße!




geschrieben von Nordlicht am 16.09.2022:
Kommentar gern gelesen.
Vor schlechten Nachrichten kann man sich im Moment kaum retten. Abschweifende Gedanken und fehlende Inspiration kenne ich auch. Bei mir mangelt es allerings gerade an der Zeit, dass ich einfach keine Ruhe zum Schreiben finde.




geschrieben von Horst Radmacher am 16.09.2022:
Kommentar gern gelesen.
Du hast doch geschrieben, Gary, und zwar in gelungenen Reimen! Würde man diese herausfiltern, bliebe nur noch so etwas Trockenes wie die Agenda einer Redaktionskonferenz übrig; diese Themen bestimmen zur Zeit nun mal das Geschehen. Dein 'morgen' positiv interpretiert: Du wirst heute etwas schreiben - bin gespannt..... LG, Horst




geschrieben von Gari Helwer am 16.09.2022:

Danke, Horst! Ich kaue gerade an einem Thema herum...bis zum Posten wird es wohl noch dauern! Freue mich, dass Du schon gespannt bist! :-) LG




geschrieben von Gari Helwer am 16.09.2022:

@Nordlicht: Ich hoffe, Du findest bald Ruhe und Zeit, damit wir wieder etwas von Dir lesen können! Lg

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Morgen wird alles ganz anders sein - oder: Das Teppichmesser...
Hilfe in der Not - Teil 4
Hilfe in der Not - Teil 3
Hilfe in der Not - Teil 2
Hilfe in der Not! (Ein Märchen) - Teil 1