Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie Du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben 2015 von Vothan.
Veröffentlicht: 11.01.2019. Rubrik: Persönliches


Wie kommen Geschichten zustande?

(Eine Aufgabe in einem Schreibkurs)
(Erneut vorgelesen ein paar Jahre später bei dem Schreibkurs in Zusammenhang mit „Redewendungen“)
(Beim wiederholten Lesen des Textes ist mir bewusst geworden, wie emotional der Text ist.)


Die besten Geschichten schreibt das Leben, nur meist fehlt die Zeit oder der Mut sie auf das Papier zu bringen. Jeder kann Gegebenheiten und Geschehnisse hinter sich haben die Erwähnenswert sind. Doch meist sind es Kleinigkeiten des Alltäglichen die einen Anlas bieten. Gewiss könnten Eltern über ihre Kinder ganze Romane schreiben, meist fehlt die Zeit oder es wird als Peinlich empfunden.

Vorsicht du läufst gegen eine Wand, versuche es von der anderen Seite.

Oder ist es die Zeit die die Geschichten schreibt, ich weiß nicht obwohl ich über unsere Kinder einiges erzählen könnte. Wie weit unsere eigenen Wünsche mit hinein spielen, ich weiß es nicht. Es wird immer gesagt das die Eltern die Kinder versuchen in den Erfolg zu treiben der ihnen versagt geblieben ist.

Abbruch! Abbruch! Abbruch!

Gegen die nächste Wand, oder ist es die Gleiche. Ich weiß es nicht. Auf alle Fälle ist es die gleiche Schiene.

Hilfe! Wie komme ich aus diesem Loch in dem ich sitze, ich drehe mich im Kreis. Verfalle immer wieder in die gleichen stereotypen Floskeln.

So nicht.

Noch fünf Minuten. Hör auf das geschriebene zu lesen. Keine Zeit für einen Ausweg.
Melde dich mit als erster. Erkläre den Einbruch. Mir kommt es vor, als ob ich ins Eis eingebrochen bin. Ich komme so nicht wieder raus.

Vorlesen!

Ein wenig Erleichterung!

Ein Teilenehmer sagte nach den Vorlesen, „ich solle doch einfach sagen:
‚Und das ist meine Geschichte‘.“

Ich komme damit nicht ganz klar, oder doch?

Er reicht mir einen Strohhalm.
Ich ergreife ihn. Meine Gedanken lösen sich.
Nein, es ist kein Strohhalm es ist ein Seil oder sogar ein Tau.
Doch es ist schon fast eine Trosse.

Dabei fällt mir die Geschichte ein, ist schon über vierzig Jahre her bei der Bundesmarine. Als wir die Beiden Schiffbrüchigen gerettet haben.

Und so habe ich die Geschichte geschrieben.

„Einlaufen nicht nach Plan“

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Einlaufen nicht nach Plan
Frust
Neulich beim Diskounter
Kekse