Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
FacebookMenu anzeigenMenu anzeigen
3xhab ich gern gelesen
geschrieben 2017 von Vothan.
Veröffentlicht: 04.09.2018. Rubrik: Lustiges


Kekse

Nach einem der letzten Einsätze auf dem Dienstwagen war meine Kehle staubtrocken und wir hatten nichts zu trinken an Bord. Also hielten wir an einen Supermarkt auf dem Wege zur nächsten Baustelle an.
Im Markt griff ich mir einen Träger Wasser. Auf dem Weg zur Kasse musste ich an den Sonderangeboten vorbei. Dort standen Eimer mit Hundekekse. Oh, die kannst du auch für Bello mitnehmen, waren meine Gedanken.
Im Dienstwagen riss ich den Träger Wasser auf und gab meinen Kollegen eine Flasche Wasser und wir beide tranken die fast in einem Zug aus. Den Rest des Trägers verstauten wir hinter einem Sitz für die nächsten Tage. Der Kekseiner kam zwischen uns beiden, damit ich ihn zum Feierabend nicht vergesse.
Nach einigen Kilometern Fahrt fragte mein Kollege: „Was hast du denn da noch mitgebracht.“
„Kekse waren im Angebot.“
„Kann ich Mal sehen?“
„Ja, mach doch den Eimer auf.“
Mit einem lauten Knacken brach er das Siegel der Verpackung auf und riss den Deckel hoch. Ein Duft nach frischen Keksen und Gebäck entströmte dem Eimer.
„Die riechen aber lecker, darf ich die Mal probieren?“
„Ja, sicher.“
Mit einem Krachen zerbiss er den Keks und aß ihn. „Die sind aber ziemlich hart, doch sie schmecken gut.“
Die Fahrt ging weiter, nach dem 10ten oder 15ten Keks sagte ich: „Wenn du anfängst zu bellen, musst du mit den knabbern aufhören. Ein paar Kekse will ich noch für meinen Hund haben.“
„Ah, darum sind die so hart! Aber die schmecken.“

Am anderen Morgen im Aufenthaltsraum, als ich in betrat kam vom Kollegen: „Wuff!“
„Sitz!“ Befahl ich mit äußerste stränge in der Stimme.
Geräuschvoll setzte sich der Kollege auf den Stuhl. Viel sanfter fügte ich hinzu: „Du brauchst auch nicht mit dem Schwanz wedeln,“ schob ihn ein Schokokeks über den Tisch zu, „für dich!“
Wir beide schauten uns an und als wir die Blicke der anderen Kollegen sahen, mussten wir laut Lachen.

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

geschrieben von metti am 04.09.2018:
Eine nette Idee ohne größere Überraschungen. Aber mehr hat die Geschichte ja auch nicht gebraucht, oder?




geschrieben von Vothan am 05.09.2018:
Wahre Geschichten brauchen nicht viele Worte, aber dafür die Richtigen. Ich bin der Meinung, dass ich den Kern richtig getroffen habe.




geschrieben von metti am 06.09.2018:
Schön gesagt :-)




geschrieben von Magic Bigi am 07.09.2018:
Nur das Beste für die kleinen 🤭




geschrieben von Vothan am 20.12.2019:
Nicht nur die "Kleinen" naschen gerne.

Weitere Kurzgeschichten:

Eine von Vielen
Die Walze
Kriegskind