Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
1xhab ich gern gelesen
geschrieben von sylvia.
Veröffentlicht: 02.12.2020. Rubrik: Unsortiert


Aus dem Leben eines Eichhörnchens

Seelig schliefen die kleinen 74 Eichhörnchen Babys mit ihrer Mutter im warmen Nest eines Baumes. Nur das jüngste Eichhörnchen
namens Schorchi war zu neugierig und schlich sich aus dem Bau. Draußen lag herrlicher weißer Schnee, aber die Mutter hatte es
verboten das ihre kleinen alleine nach draußen durften. Nun war Schorchi kein Engel und da alle Geschwister und die Mutter schliefen wurde es ihm langweilig.
Ich bin ja schnell zurück dachte sich Schorchi und hüpfte raus und sprang auf das nahe Dach des Menschenhauses. Ab ging es durch den Schornstein.
Ohhh, was gab es hier alles zu sehen. Eine Schüssel mit Preiselbeeren, lecker. Und hier Kaffeesatz??? Bähh. Schorchi kletterte und probierte was es in
der Küche fand. So vergaß es die Zeit und schlief in einer Latzhosentasche ein. Oh je, das war schlimm. Denn als die kleinen Tomi diese Hose anzog fand er
das Eichhörnchen verängstigt in seiner Tasche. ohhh Mama sieh mal, hier in meiner Tasche. Schorchi knabberte am Knopfloch der Tasche. Und
es hat Hunger. Darf ich ihm Lebkuchen geben? Nein meinte Tommis Mutter. Seine Mutter sucht es wahrscheinlich . Gib ihm Nüsse und lass es
nach draußen. Ich möchte es behalten, jammerte Tommi. Nein das geht nicht. Schorchi bekam es mit der Angst zu tun und sprang über Tommis Kopf
durch das Haus. Nix wie weg hier. Was würde die Mutter schimpfen. Tommi hielt eine Tüte Nüsse auf Schorchi futterte sich den Bauch voll. Aber
als Tommis Mutter den Staubsauger anmachte flitze Schorchi durch den Schornstein wieder rauf auf Dach. Hoffentlich schlafen die anderen noch,
Es war schon dunkel als Schorchi den Baum raufflitze. Seine Mutter wartete schon war froh ihren Schorchi wieder zu haben. Müde schlief
Schorchi wieder ein. Morgen würde er von seinem Abenteuer erzählen. Draußen war es kalt und am Himmel sah man Sternschnuppen.

ENDE

1xhab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Elvis Traum Teil 4
Elvis Traum Teil 3
Elvis Traum Teil 2
Elvis Traum Teil 1
Endlich wieder Jahrmarkt