Kurzgeschichten-Stories
Autor
Schreib, wie du willst!
Startseite - Registrieren - Login - Kontakt - Impressum
Menu anzeigenMenu anzeigen
hab ich gern gelesen
geschrieben 2018 von Vothan.
Veröffentlicht: 25.01.2019. Rubrik: Lustiges


Bei den Nachbarn

„Schatzi haben wir noch was zu knabbern?“ fragte der Gatte seine Frau.
„In der Küche müsste noch eine Tüte Chips sein“, antwortete die holde Gattin.
„Nein, keine Kartoffelchips, Nüsse oder so währen das Richtige.“
„Dann must du in den Schrank nachschauen. Ich weiß doch nicht wonach dir der Sinn steht.“
„Irgendwas Leckeres aber nichts Süßes.“ Mit diesen Worten erhob er sich und schlurfte mit den Pantoffeln in die Küche. Es klapperten einige Schranktüren. Ein Schnaufen war zu hören, dann ein Rascheln und das Klappen des Deckels von dem Mülleimer.
„Schatzi möchtest du etwas Schokolade, Pralinen sind auch noch da?“
„Nein, bring mir lieber einen Schluck Wein mit.“
Gläser klirrten, das Plopp des Korkens war zu hören. Nachdem die Tür vom Kühlschrank zufiel kam der Mann mit zwei Gläsern Weißwein in den Wohnraum.
„Hier bitte mein Schatz. Im Kühlschank sind ja noch kleine Salami.“
„Danke mein Lieber.“
Bevor er sich in den Fernsehsessel setzte, zog er zwei eingepackte Würstchen aus der Hosentasche und legte sie auf den Couchtisch. Staunend riss die Ehefrau die Augen auf und noch bevor sie etwas sagen konnte, hatte er eine Verpackung aufgerissen. Im Setzen biss er von der Wurst ab. Seiner Frau verschlug es für einen Augenblick die Sprache. Nachdem sie sich wieder gefasst hatte, sagte sie: „Ich finde es ja schön, dass du etwas zu knabbern gefunden hast. Aber darum brauchst du Bello die Leckerli nicht wegfuttern.“

hab ich gern gelesen

Kommentare zu dieser Kurzgeschichte

Einen Kommentar schreiben

Weitere Kurzgeschichten von diesem Autor:

Wie kommen Geschichten zustande?
Einlaufen nicht nach Plan
Frust
Neulich beim Diskounter
Kekse